Sicherheits-Update für iPhone 5S & Co.
Quelle: Apple

Sicherheits-Update für iPhone 5S & Co.

Damit auch ältere iPhone- und iPad-Modelle weiterhin sicher genutzt werden können, hat Apple das Sicherheits-Update 12.5.4 veröffentlicht.
16. Juni 2021

     

Apple hat ein Sicherheits-Update für ältere iPhones und iPads veröffentlicht, die noch unter iOS 12.5 laufen. Damit werden drei Schwachstellen gepatcht. Eine davon, genannt CVE-2021-30737, findet sich im Security-Subsystem und stört den zuverlässigen Umgang mit Zertifikaten. Apple hat laut nun eigener Aussage den dafür anfälligen Code entfernt. Die zwei anderen Lecks (CVE-2021-30761 und CVE-2021-30762) betreffen die Webkit-Engine, funktionieren per Drive-by-Infection und werden gemäss Apples Angaben eventuell schon aktiv ausgenutzt.


Relevant ist das Sicherheits-Update 12.5.4 für die iPhone-Modelle 5S, 6, 6 Plus, die iPad-Modelle Air (erste Generation), Mini 2 und Mini 3 sowie den iPod Touch der sechsten Generation. Nähere Angaben finden sich in einer Supportnotiz von Apple. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Offene Schwachstelle in MacOS

7. Juni 2021 - Das Security-Unternehmen Tenable hat eine Schwachstelle in Apples MacOS entdeckt, die noch aktiv ausgenutzt werden könnte.

Apple sperrte 2020 470'000 Entwickler-Accounts

12. Mai 2021 - Für die Sicherheit im App Store geht Apple streng gegen Betrug und Datenkraken vor. 2020 wurden fast eine halbe Million Entwicklerkonten gesperrt.

iOS 14.5.1 stopft zwei kritische Sicherheitslücken im Webkit

4. Mai 2021 - In Apples Betriebssystem iOS finden sich zwei sicherheitsrelevante Lücken, die das Webkit betreffen. Weil sie aktiv ausgenutzt werden, sollten Apple-Nutzer ihre Geräte schnellstmöglich aktualisieren.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER