Advertorial

Zukunft der Buchhaltung? Digital - was sonst?

Zukunft der Buchhaltung? Digital - was sonst?

(Quelle: runmyaccounts.com)
5. Mai 2021 - Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum ihre Buchhaltung noch immer so schrecklich analog im Papier-Format daherkommt?

Papier hat keine API

Die meisten Schweizer Unternehmen versenden Ihre Rechnungen per Brief. Nicht ganz unschuldig daran waren lange Zeit die Gesetze, Verordnungen und unsere Behörden, welche fürchterlich hohe Hürden für die Digitalisierung von Belegen aufgestellt hatten. Seit 2-3 Jahren ist es besser. Die hauptsächlichen Hürden stehen heute noch in den Köpfen der Buchhalter und in den verstaubten Prozessen von Treuhand-Büros und Buchhalter-Stuben, welche die sich noch immer nicht mit der virtuellen Welt anfreunden.

Das Potential ist gigantisch

Raphael Meier Verkaufsleiter Run my Accounts (Quelle: runmyaccounts.ch)
Stellen Sie sich vor, welches Potential einer voll digitalisierten Buchhaltung bringt: Die meisten Arbeitsschritte lassen sich komplett automatisieren. Der Mensch muss nur noch dort eingreifen, wo es darum geht, Entscheidungen zu treffen. Z.B., ob Sie eine Rechnung zahlen wollen oder eben nicht. Durch den Wegfall von Medienbrüchen und damit der ganzen Abtipperei werden menschliche Fehler eliminiert: Stundenweise Suchen nach der Nadel im Heuhaufen entfallen. Ein schöner Nebeneffekt ist auch die Geschwindigkeit: wird Ihre Buchhaltung automatisch gebucht, kann sie auch sofort gebucht werden. Und in der digitalen Welt sowieso alles online ist, wissen Sie ohne viel Zutun überall und jederzeit, wie Ihre Firma finanziell dasteht. Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie ein halbes Jahr auf den Jahresabschluss gewartet haben!

Klingt gut, aber wie umsetzen?

Da sie nicht ihr ganzes Umfeld dazu bewegen werden können, die Administration mit Ihnen nur noch digital abzuwickeln, werden sie auch weiterhin mit viel zu viel Papier konfrontiert sein. Hier hilft es, den gesamten Posteingang zu digitalisieren - und zwar am besten gleich schon ganz zu Beginn, wenn die Post bei Ihnen eintrifft. So haben Sie den Nutzen der Digitalisierung über die gesamte Prozess-Kette hinweg.

Die Anbindung von Systemen wie Webshops, Revolut-Spesen, Kassen, Kreditkarten per API an die Buchhaltung ist ein Killer von Medienbrüchen und Automatisierungs-Enabler. Doch eine Anbindung kann aufwändig sein. Hier können Low-Code-Tools wie Zapier.com zur Anwendung kommen: mit wenigen Clicks verbinden Sie mit Zapier.com mehr als 3'000 Software-Produkte mit der Buchhaltungs-Lösung von Run my Accounts.

Die Hälfte aller Transaktionen in einer Buchhaltung stammt von der Bank. Da die Banken Daten auch im ISO-20022 Format bereitstellen, sollten Sie Banktransaktionen elektronisch verarbeiten und automatisch mit der Buchhaltung synchronisieren.

Es gibt noch viel mehr Potential abzuräumen! Wie? www.runmyaccounts.ch

Autorentext:
Raphael Meier startete seine Karriere bei Run my Accounts als Buchhalter, bevor er in die Verkaufsberatung wechselte. Heute ist er der Verkaufsleiter und führt mit Kunden Erstgespräche und berät sie zur Digitalisierung Ihrer Buchhaltungs-Prozesse. Sein Favorit ist die Spesen-App von Run my Accounts.


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER