In der Schweizer ICT-Branche stehen die Zeichen auf Wachstum

Swico ICT Index März 2021 (Quelle: Swico)

In der Schweizer ICT-Branche stehen die Zeichen auf Wachstum

(Quelle: Swico)
29. März 2021 - Mit 113,2 Punkten liegt der Swico ICT Index wieder deutlich in der Wachstumszone. Die Schweizer ICT-Branche blickt gesamthaft positiv auf das zweite Quartal 2021.
Die Schweizer ICT-Branche zeigt sich für das zweite Quartal 2021 zuversichtlich. Der Swico ICT Index ist um 13,1 Punkte auf 113,2 Punkte geklettert und liegt damit wieder deutlich über der Wachstumsgrenze von 100 Punkten. Dies, nachdem das erste Pandemiejahr sich als schwierig erwiesen hat. Besonders gut ist die Stimmung im Segment IT-Technology, der um 22,4 Punkte auf 119,2 Punkte zulegen konnte. Auch das Segment Consulting entwickelte sich positiv und erreichte 115,0 Punkte, was einem Plus von 10,5 Punkten entspricht. Auch die Segmente IT-Services (112,3 Pkt./+ 6,6 Punkte), Software (109,1 Pkt./+ 15,2 Punkte) gehen von weiterem Wachstum aus.

Auch andere Branchensegmente konnten zulegen, liegen aber nach wie vor unter der Wachstumsgrenze. Das Segment Consumer Electronics wächst um 2,3 Punkte und erreicht damit t 98 Punkte. Imaging/Printing/Finishing kommt bei 97,7 Punkte zu liegen, allerdings nach einem Sprung um 39 Punkte, was laut Swico als deutliches Zeichen dafür zu werten ist, dass es dieser Branche gelungen sei, sich an die neuen Marktbedingungen anzupassen.
Swico ICT Index März 2021 (Quelle: Swico)
Swico ICT Index März 2021 (Quelle: Swico)

Auch wenn die Zeichen auf Wachstum stehen, kämpfe die Branche trotz guter Resultate nach wie vor mit Projektaufschüben und fehlenden Investitionen, so Swico. Ausserdem gestalte sich die Suche nach geeigneten ICT-Fachkräften nach wie vor schwierig. Und auch der noch immer fehlende direkte Kundenkontakt stelle eine Herausforderung dar und zwinge die Branche, neue Kollaborations- und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Nicht zuletzt die pandemiebedingten Lieferengpässe sowie die mangelnde Warenverfügbarkeit belasten ausserdem vor allem die zwei Segmente Consumer Electronics und Imaging/Printing/Finishing.

"Die vergangenen Monate waren für unsere Branche herausfordernd. Dass nun eine Entspannung der Situation eintritt, freut uns ungemein. Wir werten dies als deutliches Zeichen der hohen Agilität und der Hartnäckigkeit der ICT-Branche. Hoffen wir, dass die Digitalisierungsindustrie die Speerspitze darstellt und die Belebung unserer Branche sich auf andere Wirtschaftszweige übertragen lässt", freut sich Judith Bellaiche, Geschäftsführerin von Swico. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER