Internet-TV überholt erstmals das Kabel

Internet-TV überholt erstmals das Kabel

25. März 2021 - Einer Umfrage zufolge empfangen 56 Prozent der Schweizer Internetbenutzer ihr Fernsehen über das Internet. Damit hat IPTV das Kabel als präferierten TV-Empfangsweg abgelöst.
(Quelle: Zattoo)
Erstmals empfangen mehr Schweizer Fernsehen über das Internet als über Kabel. Dies ist die Erkenntnis aus dem TV-Streaming-Report 2021, einer von Zattoo in Auftrag gegebenen und von Kantar durchgeführten Umfrage unter Schweizer Internetnutzern im Alter von 16 bis 69 Jahren. Gemäss dieser Umfrage empfangen 2021 bereits 56 Prozent aller Schweizer Internet-User ihr Fernsehen über das Internet – was 7 Prozent mehr sind als vor Jahresfrist. 51 Prozent nutzen als Empfangsweg das Kabel, dieser Wert blieb auf Vorjahresniveau. Den Fernsehempfang via Satellit nutzen 9 Prozent der Befragten, DVB-T 5 Prozent.

Ebenfalls herausgefunden wurde im Rahmen der Umfrage, dass 41 Prozent der TV-Zuschauer in mehr als der Hälfte ihrer Fernsehzeit TV-Streaming-Angebote wie Live-Fernsehen über das Internet, Video on Demand oder YouTube konsumieren – 11 Prozent tun dies sogar ausschliesslich. Nur 20 Prozent nutzen derweil gar keine TV-Streaming-Angebote – vor Jahresfrist betrug dieser Anteil noch 30 Prozent. Dafür können sich insgesamt 57 Prozent vorstellen, zukünftig ausschliesslich TV-Angebote über das Internet zu nutzen, während 7 Prozent dies bereits tun.

Das am häufigsten genutzte TV-Format im Internet ist mit 66 Prozent der Nennungen Youtube, vor Live-TV – dessen Nutzung im Vergleich mit dem Vorjahr im Zuge der Pandemie deutlich zugenommen hat – und den Mediatheken der Sender. Die Nutzung von Video on Demand ist dafür weiter rückläufig. Und bezüglich Geräten, auf denen Internet-TV geschaut wird, liegen Smart TV und Laptop/PC mit je 45 Prozent der Nennungen gleich auf, vor dem Smartphone (44%) und dem Tablet (28%). (mw)
(Quelle: Zattoo)
(Quelle: Zattoo)
(Quelle: Zattoo)
(Quelle: Zattoo)
(Quelle: Zattoo)
(Quelle: Zattoo)

Kommentare

Freitag, 26. März 2021 S.Bünzli
Das Ganze mit dem Internet kostet uns riesenmangen an Energie. Die Ökobilanz können wir vergessen. Die Abhängigkeit zum Internet wird auch nur grösser. Das Alles ist gar nicht gut. Wir sollten wieder umdenken!

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER