Deepl mit 13 zusätzlichen Sprachen

(Quelle: Cybrain – stock.adobe.com)

Deepl mit 13 zusätzlichen Sprachen

(Quelle: Cybrain – stock.adobe.com)
24. März 2021 - Von Sziasztok bis Hej: Der Translation Service Deepl übersetzt von und in 13 weitere europäische Sprachen mit Fokus auf Ost- und Nordosteuropa.
Der beliebte Online-Übersetzungsdienst Deepl wartet mit Unterstützung für 13 weitere europäische Sprachen auf und setzt das Schwergewicht dabei auf den Osten. Neu übersetzt Deepl von und nach Bulgarisch, Tschechisch, Estnisch, Finnisch, Griechisch, Ungarisch, Lettisch, Litauisch, Rumänisch, Slovakisch, Slovenisch und Schwedisch. Dies teilt Deepl in seinem Blog mit.

Dies entspreche vielfach geäusserten Nutzerwünschen, teilt Deepl mit. Man freue sich, mit der Erweiterung nun gleich eine Vielzahl eingegangener Anfragen auf einmal zu honorieren. Damit, so schätzt der Anbieter, kommen zusätzlich 105 Millionen Muttersprachler in den Genuss von qualitativ hochwertigen, natürlich klingenden Übersetzungen. Alle 13 neuen Sprachen stehen unter deepl.com, in den Desktop-Apps für Windows und Mac sowie in der Deepl API zur Verfügung. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER