Quad9 ist nach Zürich umgezogen

Quad9 ist nach Zürich umgezogen

(Quelle: wladimir1804 – stock.adobe.com)
17. Februar 2021 - Der DNS-Dienstleister Quad9 will seine Nutzer weltweit unter den Schutz des Schweizer Datenschutzgesetzes stellen und zieht dazu von Kalifornien nach Zürich an die Adresse von Switch um.
Der Non-Profit-DNS-Resolver Quad9 hat seinen Hauptsitz von Kalifornien nach Zürich verlegt. Dabei geholfen haben Packet Clearing House und Switch. Die neue Adresse von Quad9 ist denn auch identisch mit derjenigen von Switch: Werdstrasse 2. Mit dem Move wolle Quad9 sich in einem Land ansiedeln und dessen Gerichtsbarkeit unterwerfen, das Datenschutzgesetze nach den weltweit höchsten Standards strikt durchsetze, heisst es in der Mitteilung. Die Schweiz gelte als Hort individueller Rechte und das Schweizer Datenschutzgesetz sei mit der EU-DSGVO harmonisiert. Die Quad9-Nutzer sollen so hinsichtlich Privatsphäre und Sicherheit in der ganzen Welt vom Schutz des Schweizer Rechts und von DSGVO-Konformität profitieren. Der Umzug zeigt zudem, dass die Schweiz als Standort für Privacy-affine Organisationen attraktiv ist.

Quad9 betont, dass es im Gegensatz zu kommerziellen DNS-Betreibern nicht vom Verkauf von User-Daten und Browserverläufen lebt. Die Anfragen und IP-Adressen der Nutzer würden weder gesammelt noch gespeichert, was den Zugriff durch Dritte unmöglich mache. Darüber hinaus schütze Quad9 in 97 Prozent der Fälle davor, sich mit schädlichen Websites zu verbinden. Dazu aggregiert der Anbieter Threat Intelligence von zahlreichen Analysten, zu denen neu auch Switch zählt.

Quad 9 ist überall gratis verfügbar. Dazu müssen auf dem eigenen Rechner als DNS-Resolver die Adressen 9.9.9.9 und 149.112.112.112 sowie für IPv6 2620:FE::FE und 2620:fe::9 eingestellt werden. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER