Rekordverkäufe bei Ricardo

Rekordverkäufe bei Ricardo

(Quelle: Ricardo.ch)
26. Januar 2021 - Bei Ricardo nahmen sowohl die Anzahl verkaufter Artikel als auch diejenige der registrierten Mitglieder 2020 um je rund 30 Prozent zu. Insgesamt wurden mehr als sechseinhalb Millionen Artikel via Ricardo verkauft.
Der Online-Boom im Coronajahr 2020 hat sich auch auf Ricardo ausgewirkt. Im vergangenen Jahr seien via Ricardo über 6,5 Millionen Artikel verkauft worden, meldet das Unternehmen. Dies entspricht einem Plus von 29 Prozent im Vergleich zu 2019. Mit 30 Prozent oder 360'000 Teilnehmern noch etwas stärker gewachsen ist die Anzahl der Neumitglieder. Per Ende 2020 waren insgesamt über 4 Millionen User bei Ricardo angemeldet. Aktiv verkauft haben davon 1,4 Millionen.

Parallel zu den verkauften Artikeln nahmen auch die Auktionsgebote zu, und zwar um 19 Prozent – also deutlich weniger stark. Dies liegt laut Ricardo daran, dass immer mehr Artikel, nämlich 1,64 Millionen, per Sofortkauf zum Käufer gelangten – fast 40 Prozent mehr als 2019. Die meisten Artikel wurden in den Kategorien Kleidung & Accessoires, Haushalt & Wohnen sowie Sammeln & Seltenes erworben.

Um zu den gewünschten Waren zu kommen, stellten die Ricardo-Teilnehmer 114 Millionen Suchanfragen. Am gefragtesten waren dabei die Suchbegriffe Louis Vuitton, Mofas, Wohnwagen, Rolex und Lego. Während dem ersten Lockdown im Frühling 2020 schwangen allerdings die Keywords Mundschutz und Atemschutzmaske obenauf. Und die Bandbreite der erzielten Preise ist enorm: Am teuersten gingen eine Uhr von Patek Philippe sowie ein Lamborghini Gallardo für jeweils 110'000 Franken über den virtuellen Ladentisch. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER