Linux Mint hacken ein Kinderspiel

Linux Mint hacken ein Kinderspiel

(Quelle: Linux Mint)
20. Januar 2021 - Durch wahlloses Herumtippen auf der Onscreen-Tastatur brachten die Kinder eines Linux-Mint-Users den Screensaver zum Absturz und gaben so ungewollt das System frei.
Ein Anwender von der Linux-Distribution Mint muss sich nicht schlecht gewundert haben, als seine zwei Kinder beim wilden Herumtippen den Screensaver zum Absturz brachten und so die Screeensaver-Sperre umgingen und das System freigaben. Vor ein paar Wochen beschrieb er das Problem etwas unklar in einem Bug Report auf Github.

Die Mint-Community hat sich des Fehlers angenommen und herausgefunden, wo das Problem liegt: Wenn auf der Onscreen-Tastatur, die in der Library libcaribou implementiert ist, das Zeichen "e" eingegeben wird, verabschiedet sich entweder der Screensaver-Prozess oder gleich die komplette Desktop-Umgebung Cinnamon mit einem Crash. Inzwischen sind Patches für den unfreiwilligen Screensaver Lock Bypass für Linux Mint 19.x, 20.x und Debian LMDE 4 erhältlich. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER