Linux Mint hacken ein Kinderspiel
Quelle: Linux Mint

Linux Mint hacken ein Kinderspiel

Durch wahlloses Herumtippen auf der Onscreen-Tastatur brachten die Kinder eines Linux-Mint-Users den Screensaver zum Absturz und gaben so ungewollt das System frei.
20. Januar 2021

     

Ein Anwender von der Linux-Distribution Mint muss sich nicht schlecht gewundert haben, als seine zwei Kinder beim wilden Herumtippen den Screensaver zum Absturz brachten und so die Screeensaver-Sperre umgingen und das System freigaben. Vor ein paar Wochen beschrieb er das Problem etwas unklar in einem Bug Report auf Github.


Die Mint-Community hat sich des Fehlers angenommen und herausgefunden, wo das Problem liegt: Wenn auf der Onscreen-Tastatur, die in der Library libcaribou implementiert ist, das Zeichen "e" eingegeben wird, verabschiedet sich entweder der Screensaver-Prozess oder gleich die komplette Desktop-Umgebung Cinnamon mit einem Crash. Inzwischen sind Patches für den unfreiwilligen Screensaver Lock Bypass für Linux Mint 19.x, 20.x und Debian LMDE 4 erhältlich. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Linux Mint 20 Cinnamon steht zum Download bereit

30. Juni 2020 - Version 20 der Linux-Distribution Mint ist erschienen. Diese basiert auf Ubuntu 20.04 und erhält Support bis 2025. Neben vielen Verbesserungen bietet die neue Version auch neue Features.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER