Salt Home gibt es nun auch über Fixed Wireless Access
Quelle: Salt

Salt Home gibt es nun auch über Fixed Wireless Access

Salt bietet seinen Kunden mit der Gigabox die Möglichkeit, das Internet-Angebot Salt Home nun auch über das 5G- und 4G+-Mobilfunknetz zu beziehen.
19. Januar 2021

     

Bisher konnten Salt-Kunden das Internet-Abo Salt Home nur über eine Glasfaserleitung beziehen. Nun bringt Salt mit der Gigabox die Möglichkeit, die Internetverbindung auch über das 5G- und 4G+-Mobilfunknetz herzustellen. Die in der Schweiz erstmals für Privatkunden verfügbare Gigabox-Lösung kombiniert eine 4G&5G-Aussenantenne mit einem WLAN-Router der neuesten Generation und Wi-Fi 6-Technologie. Damit sollen Kunden von einem hervorragenden Empfang in Innenräumen profitieren und Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s über das 5G-Mobilfunknetz und bis zu 400 Mb/s über das 4G+-Netz erreichen können, so Salt. Mit der neuen Gigabox-Lösung ist Salt Home nun für über 50 Prozent oder schweizweit mehr als zwei Millionen Haushalte verfügbar. Die Verfügbarkeit in den Haushalten ist von einer guten Abdeckung in der Region abhängig und soll mit dem Ausbau des 5G-Netzes zunehmen, verspricht Salt.


Das Angebot Salt Home Gigabox beinhaltet Internet, TV und ein Apple TV 4K als Set-Top-Box zum Preis von 39.95 Franken pro Monat. Das Angebot gilt für Kunden von Salt Mobile. Wer kein solches Abo besitzt, bezahlt für Salt Home Gigabox monatlich 49.95 Franken. Die Salt-TV-Basis-Pakete bieten mehr als 250 Kanäle. Zusätzlich können Kunden aus mehreren Premium-Angeboten in Partnerschaft mit Canal+ und Sky, sieben internationalen TV-Paketen, Video-on-Demand (Salt Video) und Kinderprogrammen wählen. (luc)


Weitere Artikel zum Thema

Salt hat 5G in Betrieb genommen, Swisscom geht gegen 5G-Moratorien vor

29. Oktober 2020 - Während Salt nun auch 5G in Betrieb genommen hat und den Ausbau vorantreibt, bezeichnet Swisscom-CEO Urs Schaeppi die 5G-Moratorien als illegal und will an gewissen Orten den Rechtsweg beschreiten.

Liberty Global wollte Salt übernehmen

31. August 2020 - Bevor Liberty Global ein Übernahmeangebot für Sunrise abgab, prüfte das UPC-Mutterhaus den Kauf des Konkurrenten Salt. Dieser lehnte jedoch Verhandlungen ab, um ein Joint Venture mit Sunrise nicht zu gefährden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER