Whatsapp-Update bringt Möglichkeit, Chats verschiedene Wallpapers zuzuordnen
Quelle: Whatsapp

Whatsapp-Update bringt Möglichkeit, Chats verschiedene Wallpapers zuzuordnen

Der neueste Whatsapp-Release bringt zahlreiche neue Wallpapers für den Messenger. Dabei können einzelnen Chats auch verschiedene Hintergründe zugeordnet werden.
10. Dezember 2020

     

Whatsapp hat seine Messenger-App für Android und iOS in einer neuen Version veröffentlicht, die mit zahlreichen neuen Wallpapers kommt – jeweils rund 30 regulären und knapp 30 für den Dark Mode. Spannend dabei ist vor allem die Möglichkeit, dass man verschiedenen Chats auch verschiedene Wallpapers zuordnen kann. So kann man für beispielsweise allen geschäftlichen Konversionen einen Hintergrund zuweisen, allen privaten einen anderen Hintergrund und allen Familien-Chats einen Dritten. Dies soll verhindern helfen, Nachrichten aus Versehen im falschen Chat zu schreiben.

Das Wallpaper für alle Chats kann via "Einstellungen, Chats, Hintergrund" geändert werden. Will man einzelnen Chats einen Hintergrund zuordnen, öffnet man den jeweiligen Chat, geht auf "Weitere Optionen" und auf "Hintergrund" (Android) respektive auf "Hintergründe & Töne" und "Neuen Hintergrund wählen" (iOS).


Nebst der Wallpaper-Erweiterung bringt das Update zudem auch eine bessere Suchfunktion für Sticker mit, wobei man zum Beispiel die zuletzt verwendeten Sticker durchsuchen oder verschiedene Sticker-Kategorien durchforsten kann. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Whatsapp führt selbstlöschende Nachrichten ein

10. November 2020 - Um mehr Sicherheit zu schaffen, führt Whatsapp die Funktion der selbstlöschenden Nachrichten ein. Damit entfernen sich gesendete und empfangene Nachrichten auf Wunsch nach sieben Tagen.

Whatsapp integriert Speicher-Management-Tool

3. November 2020 - Alte Whatsapp-Dateien zu löschen, war bisher etwas mühselig. Nun rüstet die Chat-App mit einem überarbeiteten Speicher-Management nach.

Facebook erweitert Whatsapp Business um Hosting-, Shopping-Funktionen und Preisstufen

26. Oktober 2020 - Facebook wird demnächst damit beginnen, In-App-Käufe in Whatsapp und Hosting-Diensten anzubieten. Da Ziel: Die Einnahmen aus der App steigern und gleichzeitig die E-Commerce-Infrastruktur im gesamten Unternehmen zusammenführen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER