D-Link Nuclias Access Points DBA-3620P und DBA-3621P: Access Points für den Aussenbereich

D-Link Nuclias Access Points DBA-3620P und DBA-3621P: Access Points für den Aussenbereich

5. Dezember 2020 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2020/12
Dank IP55- und IP67-Zertifizierungen können die neuen D-Link-Access-Points auch widrigen ­Umgebungen trotzen. (Quelle: D-Link)
Der Netzwerkspezialist D-Link stellt zwei neue Business Wave 2 Cloud Managed Access Points vor. Die beiden Modelle mit den Kennzeichnungen DBA-3620P und DBA-3621P punkten mit WPA3-Verschlüsselung und Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1300 Mbit pro Sekunde dank aktuellem Wave 2 WLAN nach Standard IEEE 802.11a/b/g/n/ac.

D-Link bewirbt die beiden Modelle im Speziellen für den Einsatz in KMU, im Gastrogewerbe oder für Bildungseinrichtungen. Besonders eignen sich beide Access Points aber für den Einsatz im Aussenbereich: Der DBA-3620P verfügt über eine IP55- und der DBA-3621P gar über eine IP67-Zertifizierung, weiter ertragen die Geräte Temperaturen zwischen minus 40 und plus 50 Grad Celsius. Damit sind die Access Points widerstandsfähig gegenüber Schäden durch Wasser und Staub und erlauben die Einrichtung von WLAN-Netzwerken, die sich auch über ganze Firmen- oder Schulgelände erstrecken. Die Stromversorgung ist per PoE-Ports möglich.


Die Verwaltung der neuen Access Points von D-Link ist über die D-Link Cloud-Netzwerkmanagement-Lösung Nuclias möglich. Die Management-Lösung ist mit dem Browser oder der Nuclias-App per Smartphone oder Tablet erreichbar. Eine Nuclias-Lizenz mit einem Jahr Laufzeit ist beim Kauf eines neuen Access Points inbegriffen. Beide Geräte sind per sofort verfügbar und kosten 294 (DBA-3620P) und 629 Franken (DBA-3621P).

Info: D-Link

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER