Oppo arbeitet an rollbarem Smartphone-Display

Oppo arbeitet an rollbarem Smartphone-Display

(Quelle: Oppo)
17. November 2020 - Der chinesische Hersteller Oppo hat ein Mobilgerät mit rollbarem OLED-Display entwickelt, der sich so auf 6,7 Zoll verkleinern oder auf 7,4 Zoll vergrössern lässt.
Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo hat im Rahmen seines Oppo Inno Day 2020 seine Vision der nächsten Generation digitaler Innovationen präsentiert. So zeigte Oppo anlässlich der Veranstaltung eine Konzeptstudie für ein Mobilgerät namens Oppo X 2021 mit rollbarem OLED-Display. Die Bilddiagonale lässt sich wahlweise auf 6,7 Zoll verkleinern oder auf 7,4 Zoll vergrössern, wie es in einer Mitteilung heisst. Zudem sei das Oppo X 2021 dank seine Konstruktion besonders natürlich bedienbar, widerstehe aber dennoch den mechanischen Anforderungen des Alltags. Möglich sei dies dank dreier von Oppo entwickelter Technologien: ein Rollenmotor-Antriebsstrang, eine 2-in-1-Befestigungsplatte und eine sehr robuste Warp-Track-Bildschirmlaminierung.

Des Weiteren zeigte Oppo ein Augmented-Reality-Headset namens Oppo AR Glass 2021 sowie die dazugehörige Cybereal-AR-Anwendung. Das Headset basiert auf einer zweiteiligen Gehäusekonstruktion, die kompakte Masse und ein geringes Gewicht ermöglichen soll. Oppo verspricht so, dass das Gewicht fast 75 Prozent tiefer ist als beim Vorgängermodell. Ausserdem lässt sich das Headset mit Smartphones verknüpfen, akzeptiert Steuergesten und reagiert automatisch auf die Positionsveränderung im Raum. Für ein sehr realistisches Verschmelzen von echter und digitaler Realität kommt die optische Birdbath-Technologie zum Einsatz. Die präzise Verortung im Raum gewährleistet das Headset durch das Zusammenspiel verschiedener Sensoren, darunter zwei Fisheye-Kameras, ein ToF-Tiefensensor und ein RGB-Sensor.

Und die Cybereal-AR-Anwendung schliesslich navigiert Nutzer mithilfe digitaler Objekte bequemer und schneller durch die physische Welt. Sie wertet durch Kameraaufnahmen und weitere Sensordaten die Umgebung aus, lokalisiert den Anwender ohne spürbare Latenz im Raum und blendet in Echtzeit künstliche Informationen im Sichtfeld ein.

Wann und zu welchem Preis die Geräte auf den Markt kommen werden, darüber schweigt sich Oppo noch aus. (abr)
(Quelle: Oppo)
Oppo X 2021 (Quelle: Oppo)
Oppo X 2021 (Quelle: Oppo)
Oppo X 2021 (Quelle: Oppo)
Oppo AR Glass 2021 (Quelle: Oppo)
Oppo AR Glass 2021 (Quelle: Oppo)
Oppo AR Glass 2021 (Quelle: Oppo)
Oppo AR Glass 2021 (Quelle: Oppo)
Oppo-Cybereal-AR-Anwendung (Quelle: Oppo)



Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER