Apples testet angeblich bereits faltbare iPhones

Apples testet angeblich bereits faltbare iPhones

(Quelle: United States Patent and Trademark Office)
16. November 2020 - Dass Apple an faltbaren iPhones arbeitet, ist schon länger klar. Nun sollen aber die beiden Fertiger Foxconn und Nippon Nippon bereits an Testgeräten arbeiten. Die endgültigen Produkte sollen 2022 auf den Markt kommen.
Im vergangenen Juli ist ein Patent aufgetaucht, das zeigt, dass Apple offenbar an einem faltbaren Smartphone arbeitet ("Swiss IT Magazine" berichtete). Wie "9to5Mac" nun mit Verweis auf einen Bericht aus China schreibt, hätten die beiden Fertiger Foxconn und Nippon Nippon von Apple den Auftrag erhalten, Testgeräte zu entwickeln. Der Konzern aus Cupertino will diese angeblich auf ihre Stabilität hin prüfen und vor allem den Schliessmechanismus mit über 100'000 Faltvorgängen testen.

Apple soll allerdings noch nicht entschieden haben, ob die faltbaren iPhones mit OLED- oder MicroLED-Displays ausgerüstet werden. Doch für diese Entscheidung bleibt noch Zeit, denn der Bericht geht davon aus, dass die ersten faltbaren Geräte von Apple im September 2022 vorgestellt werden könnten. Ob dann auch Apples faltbares Tablet lanciert wird, an dem der Konzern womöglich ebenfalls arbeitet, geht nicht aus dem Bericht hervor. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER