Comodo stellt EDR-Security-Lösung als Open Source zur Verfügung

Comodo stellt EDR-Security-Lösung als Open Source zur Verfügung

(Quelle: Comodo)
15. November 2020 - Comodo hat den Quellcode seiner Endpoint-Detection-and-Response-Lösung OpenEDR der Open-Source-Community übergeben und auf Github eingestellt.
Security-Spezialist Comodo hat als erster der grossen Anbieter von Sicherheitsplattformen seine Endpoint-Detection-and-Response-Lösung (EDR) der Open-Source-Community übergeben. Nachdem der Schritt bereits im September angekündigt wurde, wurde jetzt der Quellcode des Projekts OpenEDR auf Github allen Interessierten zur Verfügung gestellt. EDR-Systeme gelten als nächstee Schritt in der Malware-Bekämpfung. Während klassische Antiviren-Software versucht, Schadecode bei der Ausführung zu blockieren, arbeiten EDR-Systeme mit einem proaktiven Ansatz. Sie überwachen Endpunkte wie auch das Netzwerk auf verdächtige Vorkommnisse und informieren die IT-Verantwortlichen, sobald solche auftreten. Sie reagieren damit nicht notwendigerweise auf bestätigte Bedrohungen, sondern sammeln vielmehr Indizien, die auf bedrohliche Aktivitäten hindeuten.

Comodos OpenEDR soll über die komplette Basis-Funktionalität eines EDR-Systems verfügen. Comodo stellt eine umfassende Beschreibung der Komponenten sowie der Architektur online zur Verfügung, ebenso wie ein Forum, wo man sich über Implementierungsfragen austauschen kann. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER