Intel kündigt 11th Gen Desktop-CPUs an
Quelle: Intel

Intel kündigt 11th Gen Desktop-CPUs an

Im ersten Quartal 2021 wird Intel eine neue Generation von Desktop-CPUs veröffentlichen – die letzte, die auf dem 14-Nanometer-Verfahren fusst.
8. Oktober 2020

     

Intel wird im ersten Quartal 2021 mit "Rocket Lake S" letztmals Desktop-CPUs veröffentlichen, die im 14-Nanometer-Verfahren gefertigt werden, wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag verkündet. Als 11th Gen Core sollen die Prozessoren in den Handel kommen, und Support für PCIe 4.0 bringen. Mit weiteren Details hält sich Intel noch zurück. Es wird allerdings spekuliert, dass die neuen Prozessoren mit Xe-Grafik sowie integriertem Thunderbolt-4- und USB-4-Support kommen sollen. Des Weiteren heisst es verschiedentlich, dass die neuen Desktop-CPUs statt auf der Skylake-Microarchitektur auf der neuen Cove-Microarchitektur basieren werden. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

Intel bringt "Tiger Lake"-CPUs auch für Chromebooks

25. September 2020 - Intel hat verlauten lassen, die aktuelle elfte Generation der Core-Prozessoren auch für Chromebooks anzubieten. Die Chips sind für besonders dünne und leichte Notebooks konzipiert.

IFA: Intel stellt die 11. Core-i-Generation "Tiger Lake" und neue Logos vor

3. September 2020 - Intel hat seine neueste Mobile-CPU-Generation mit dem Codenamen "Tiger Lake" präsentiert. Zum Start sind sieben Prozessoren verfügbar, die AMDs Ryzen 4000 den Rang ablaufen sollen. Ausserdem hat Intel neue Logos vorgestellt.

Intel verschiebt 7-Nm-Chips um weitere 6 Monate

24. Juli 2020 - Schlechte Nachrichten von Intel: Der Chipriese muss die Produktion von Chips auf 7-Nanometer-Basis um weitere 6 Monate nach hinten schieben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER