Blackberrys vor erneutem Comeback
Quelle: Blackberry

Blackberrys vor erneutem Comeback

Der Hersteller Onwardmobility hat sich die Rechte an der Marke Blackberry gesichert und kündigt ein sicheres Tastatur-Smartphone für 2021 an.
20. August 2020

     

Onwardsecurity, ein Security-Start-up mit Sitz in Austin, Texas, hat für die erste Hälfte 2021 die Lancierung eines neuen Blackberry-Smartphones angekündigt. Das Gerät soll 5G unterstützen, mit einem physischen Keyboard bestückt sein und in Nordamerika sowie in Europa erscheinen.

Sollten die Pläne tatsächlich umgesetzt werden, würde das ein erneutes Comeback für die einst ikonische Marke bedeuten. Nach dem Niedergang der Hardware-Marke Blackberry vor einigen Jahren hatte sich der chinesische Hersteller TCL die Rechte am Brand gesichert und zwei Blackberry-Telefone (Bild) auf den Markt gebracht. Anfang 2020 jedoch hatte sich TCL entschieden, das Lizenzabkommen mit Blackberry – inzwischen als reiner Softwareanbieter unterwegs – nicht zu erneuern, und laut "Engadget" werden die TCL-Blackberry-Smartphones seit diesem Monat auch nicht mehr verkauft.


Nun also hat sich Onwardsecurity die Rechte am Namen gesichert, und plant laut Mitteilung, sein Gerät in enger Zusammenarbeit mit Blackberry sowie FIH Mobile Limited, einer Tochter von Fertigungsriese Foxconn zu bauen. Dieses soll die steigenden Bedürfnisse an Sicherheit auf Mobilegeräten befriedigen. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Blackberrys am Ende?

5. Februar 2020 - Die TCL Corporation wird in diesem Jahr die Herstellung von Blackberry-Smartphones einstellen. Ob ein anderer Hersteller in die Bresche springt, ist fraglich.

Neue Details zum Blackberry Ghost

6. Juli 2018 - Unbestätigten Meldungen zufolge soll noch diesen Sommer ein neues Blackberry-Smartphone auf den Markt kommen, das die Modellbezeichnung Ghost tragen soll. Das Gerät soll über ein duales Kamerasystem sowie einen 4000-mAh-Akku verfügen.

Blackberry Key 2 wird offiziell vorgestellt

10. Juni 2018 - Das jetzt offiziell präsentierte Blackberry-Smartphone Key 2 basiert wie der Vorgänger auf Android und verfügt neben einer integrierten Tastatur erstmals über eine duale Kamera. Kostenpunkt: rund 650 Dollar.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER