Neues Design für Google Maps

Neues Design für Google Maps

(Quelle: Google)
19. August 2020 - Google Maps werden detaillierter und farbiger – für die verbesserte Darstellung zieht Google Satellitenbilder, Computer Vision und Color Mapping hinzu.
Google hat im Keyword-Blog ein neues Design für seine Maps vorgestellt – wohlgemerkt nicht etwa für die entsprechenden Apps, sondern für die Kartendarstellung selbst. Die Karten sollen damit detaillierter und farbiger werden. So soll man anhand der Karte besser verstehen, wie die dargestellte Landschaft aussieht. Die angereicherte Darstellung basiert auf Color-Mapping-Algorithmen, die ihrerseits auf die Satellitenbilder zurückgreifen, die Google von über 98 Prozent der bewohnten Erde besitzt.

Bei der Analyse der Satellitenbilder identifizieren zunächst Computer-Vision-Algorithmen die Art der Landschaft – unterschieden wird etwa zwischen trocken, eisbedeckt, bewaldet und gebirgig. Danach werden die verschiedenen Typen einem HSV-Farbschema zugeordnet. Ein dichter Wald erscheint zum Beispiel dunkelgrün, eine Gegend mit einzelnen Sträuchern wird heller dargestellt. Auch Strassen werden neu detaillierter angezeigt und erscheinen mit Details wie Trottoirs, Zebrastreifen oder Mittelinseln. Solche detaillierten Strassenkarten will Google in den kommenden Monaten für London, New York und San Francisco lancieren. Die farbigere Landschaftsdarstellung wird in den nächsten Tagen ausgerollt. (ubi)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)
(Quelle: Google)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER