UPC lanciert Voice over LTE

UPC lanciert Voice over LTE

(Quelle: Apple)
3. August 2020 - Ab dem 3. August 2020 führt UPC schrittweise Voice over LTE (VoLTE) ein. Davon profitieren zunächst Nutzer neuer iOS-Geräte. Sie können ab sofort auch über das 4G-Mobilnetz telefonieren.
Mit der Lancierung von Voice over LTE wird laut UPC nicht nur die Sprachqualität besser und der Rufaufbau beschleunigt, die Technologie spart auch Energie, da das Smartphone ohne Unterbrechungen mit dem 4G/LTE-Netz verbunden bleibt. Die Einführung von VoLTE erfolgt bei UPC schrittweise. Kunden mit 4G/LTE-fähigen iOS-Geräten können die Technologie ab sofort in den Einstellungen ihres Smartphones aktivieren und verwenden. Anrufe über VoLTE generieren keine zusätzlichen Kosten und werden von UPC je nach Mobile-Abo als gewöhnliche Anrufe verrechnet.

UPC-Kunden, die über Geräte mit Android-Betriebssystem verfügen, müssen sich noch gedulden, die VoLTE-Aufschaltung erfolgt für sie im Verlauf des zweiten Halbjahres 2020. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER