Windows Apps kommen auf Chromebooks
Quelle: Dell EMC

Windows Apps kommen auf Chromebooks

Bereits ab Herbst wollen Parallels und Google es ermöglichen, Windows Apps wie Microsoft Office auf Chromebook-Rechnern einzusetzen - allerdings nur für Anwender von Chrome OS Enterprise.
19. Juni 2020

     

Der Software-Herstellers Parallels ist insbesondere in der Mac-Welt durch seine Virtualisierungslösung Parallels Desktops for Mac bekannt, die den Einsatz von Windows-Programmen auf Apple-Hardware ermöglicht. Wie das Unternehmen bekanntgibt, will man eine ähnliche Lösung jetzt auch für Chromebooks bieten und hat für die Umsetzung ein Kooperationsabkommen mit Google geschlossen. Wie es in der Ankündigung heisst, will man bereits ab Herbst ein "nahtloses Hinzufügen von Windows-Anwendungen mit vollem Funktionsumfang, einschliesslich Microsoft Office", zu Chromebook-Geräten ermöglichten, wobei allerdings nur Nutzer von Chrome OS Enterprise unterstützt werden sollen.


Parallels bietet bereits seit geraumer Zeit mit Crossover Chrome OS die Möglichkeit, Windows-Software auf Intel-basierten Chromebooks zu betreiben. Eine weitergehende Bereitstellung von Windows-Anwendungen für Chromebook-Unternehmenskunden könnte der Geräteklasse weiteren Aufwind verleihen. Während der Coronapandemie haben Chromebooks am Notebook-Gesamtmarkt bereits einen rekordhohen Anteil erreicht. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Chromebooks: Mehr als nur günstige Schul-Notebooks

4. April 2020 - Chromebooks werden heute vor allem im Education-Umfeld eingesetzt. Doch auch für Unternehmen können die Rechner spannend sein – sie sind günstig und einfach zu managen. Wir zeigen fünf aktuelle Modelle.

Enterprise-Chromebooks von Dell offiziell vorgestellt und ab sofort erhältlich

4. September 2019 - Dell präsentiert die ersten Enterprise-Chromebooks der Latitude-Reihe. Sie lassen sich mit der Management-Lösung Unified Workspace verwalten und arbeiten mit Googles Betriebssystem Chrome Enterprise.

Corel übernimmt Parallels

21. Dezember 2018 - Corel hat die Übernahme des Virtualisierungsspezialisten Parallels verkündet, der für seine Software Parallels Desktop bekannt ist.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER