UPC kämpft mit Internetstörungen

UPC kämpft mit Internetstörungen

(Quelle: Allestörungen.ch)
28. April 2020 - Der Kabelnetzbetreiber UPC hat am Montagabend mit Störungen bei der Übermittlung von Daten gekämpft. Das Problem bestand in der ganzen Schweiz sowie in Teilen Europas.
UPC hat seit Montagabend mit Störungen beim Internet zu kämpfen. "Allestörungen.ch" zeigt seit gestern eine grosse Zahl von Störungsmeldungen an, auch heute scheint das Problem noch nicht ganz behoben zu sein, obwohl die Störungsmeldungen deutlich zurückgegangen sind.

Mediensprecherin Stephanie Niggli bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA Meldungen von Onlineportalen vom Montagabend. Die Störung trat demnach um 18 Uhr auf. Seit diesem Zeitpunkt sei das Internet "immer wieder" für zehn bis fünfzehn Minuten ausgefallen oder langsam gewesen. Betroffen gewesen seien alle Dienste, bei welchen Daten übermittelt werden. Also Internet, Video-on-Demand und Replay-TV.

Das Problem betraf die ganze Schweiz sowie Teile Europas, so Niggli. So hätten etwa auch die Schwesterngesellschaften UPC Polen oder Virgin Media in England eine Störung gemeldet. Wie lange diese noch dauert, war am Abend unklar. Die Techniker analysierten die Situation. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER