Jüngstes Windows-Update sorgt für WLAN-Probleme und mehr
Quelle: Pixabay/geralt

Jüngstes Windows-Update sorgt für WLAN-Probleme und mehr

So regelmässig Microsoft kumulative Updates für Windows 10 veröffentlicht, so regelmässig machen diese Updates auch Probleme. Das gilt auch für das Update KB4549951.
21. April 2020

     

Microsoft veröffentlich im Monatstakt kumulative Updates für Windows 10, und im Monatstakt tauchen wenige Tage nach der Update-Veröffentlichung Meldungen zu Problemen auf, die durch die Patches entstanden sind. Das ist auch im April nicht anders, Vor Wochenfrist hat Microsoft das Update KB4549951 für die Windows 10 Versionen 1903 und 1909 veröffentlicht. Dieses soll nun an mehreren Stellen für Ärger sorgen, wie der Microsoft Community zu entnehmen ist.


Unter anderem soll er vorkommen, dass nach der Installation des Updates das Profil des Anwenders gesichert wird und ein temporäres Benutzerprofil angelegt wird, wobei es auch vorgekommen sei, dass das eigentliche Benutzerprofil nicht wieder hergestellt werden konnte. Ausserdem ist die Rede von Verbindungsabbrüchen im WLAN sowie bei Bluetooth-Verbindungen, die nach der Update-Installation aufgetaucht sind. Diese sollen sich durch Deinstallation des Updates aber beheben lassen. Weitere Probleme im Zusammenhang mit dem Update sollen zudem bereits während der Installation auftauchen, die zum Teil mit Fehlermeldung abgebrochen sei, zudem soll vereinzelt das Betriebssystem nach Installation deaktiviert sein, es soll zu Problemen mit Dateien in Outlook 2016 kommen, oder Lesezeichen in Chrome und Firefox sollen verschwunden sein. Und nicht zuletzt ist auch von Komplettabstürzen und BSOD bei hohen Workloads die Rede. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Microsoft patcht drei Windows Zero-Day-Lücken

16. April 2020 - Microsoft hat drei Zero-Day-Schwachstellen gepatcht, die es ermöglichten, bösartigen Code auszuführen sowie die Systemprivilegien auf Geräten mit Windows-Betriebssystem zu erhöhen.

Windows 10 KB4541335 verursacht Probleme

7. April 2020 - Vor rund zwei Wochen hat Microsoft das kumulative Update KB4541335 für Windows 10 veröffentlicht. Nun sieht es so aus, als ob das Update mit einigen schwerwiegenden Fehlern ausgeliefert wurde, die eine Reihe von Problemen für Benutzer verursachen.

Einmal mehr: Windows-10-Patches machen Probleme

16. Februar 2020 - Das jüngste Update für Windows 10 soll bei einigen Usern offenbar dafür sorgen, dass das Start Menü und der Desktop in den Originalzustand zurückversetzt werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER