Fujitsu Primergy, Primequest

Server-Systeme mit Intel-Xeon-Scalable-Prozessoren

Server-Systeme mit Intel-Xeon-Scalable-Prozessoren

(Quelle: Fujitsu)
4. April 2020 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2020/04
Von Fujitsu kommen neue Server
der Primergy- und Primequest-Reihe. Es sind dies Server-Systeme mit Xeon-Scalable-Prozessoren der zweiten Generation von Intel. Sie sind speziell für den Betrieb datenzentrischer Anwendungen ausgelegt und verfügen über einen erweiterten Cache, KI-Beschleunigung dank eines Intel Deep Learning Boost und höheren Betriebsfrequenzen für latenzempfindlichste Workloads. Die Server ermöglichen ausserdem den Einsatz der Intel-Optane-DC-Speichertechnologie.

Die Primergy-Server sind als Tower-­, Rack- oder Modular-Server erhältlich. Die Preise variieren je nach Systemkonfiguration. Die von Intel getestete Rechenzentrumslösung basiert auf einem vorkonfigurierten Primergy-­RX2540-M5-Server mit Xeon-Gold-5218R-Prozessoren und einem persistenten Intel-Optane-Speicher. Auch die Primequest-Server kommen in verschiedenen Ausführungen. Der Primequest 3800E etwa ist ein 8-Socket-Rack-Server mit Intel-­Xeon-Platinum-Prozessoren mit bis zu 28 Kernen pro Prozessor und DDR4-Speichermodulen mit einer Gesamtkapazität von 12 Terabyte.

Info: Fujitsu

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER