Thunderbird 68.6 schliesst acht Sicherheitslecks

Thunderbird 68.6 schliesst acht Sicherheitslecks

15. März 2020 - Mit der Version 68.6 von Thunderbird korrigiert Mozilla eine Reihe von Sicherheitsschwachstellen und bringt neben Detail-Verbesserungen auch zwei kleinere Neuerungen.
(Quelle: Mozilla)
Mozilla hat den Open-Source-Mail-Client Thunderbird aktualisiert und in der überarbeiteten Version 68.6 veröffentlicht. Mit dem neuen Release wurden zwei Fehler korrigiert. So wurde ein Bug beim Durchsuchen von Nachrichtentexten in bestimmten HTML-Mails korrigiert und das Abrufen von neuen Mails funktioniert nun auch bei IMAP-Konten, welche die OAuth2-Authentifizierung nutzen.
Daneben sind auch zwei kleinere Neuerungen dazugekommen. so wird beim Starten eines neuen Profils ein Popup-Fenster angezeigt. Weiter werden Teil-Updates unterstützt, womit die Updates beim Download von Aktualisierungen kleiner werden.

Schliesslich schliesst der neue Thunderbird-Release auch acht Sicherheitsschwachstellen, von denen bei fünf das Risiko als hoch eingestuft wird. Details hierzu hat Mozilla in einem Security Advisory veröffentlicht.

Thunderbird 68.6 wurde für Windows, MacOS X und Linux veröffentlicht. Die Windows-Version lässt sich ab Windows 7 einsetzen und steht wie gewohnt in unserer Freeware-Library zum Download zur Verfügung. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER