Cloud-Kostenrechner jetzt mit Aufschlüsselung nach Wirtschaftsregion

Cloud-Kostenrechner jetzt mit Aufschlüsselung nach Wirtschaftsregion

(Quelle: SITM)
11. März 2020 - Microfin hat seinen Online-Kostenrechner für die IaaS-Dienste der Hyperscaler um diverse Features ergänzt. So lassen sich die Kosten nun für verschiedene Regionen anzeigen und die Nutzungszeit kann neu auch in Tagen statt nur in Stunden angegeben werden.
Es ist nicht ganz trivial, die genauen Kosten von Public-Cloud-Services anhand des eigenen Bedarfs und der Preislisten der Anbieter zu ermitteln. Dies trifft umso mehr auf Unternehmen zu, die international aufgestellt sind und IaaS-Dienste aus verschiedenen Regionen nutzen. Dies hat die deutsche Unternehmensberatung Microfin erkannt und ihren bereits seit einiger Zeit verfügbaren Online-Kostenrechner ("Swiss IT Magazine" berichtete) gewissermassen globalisiert: In der aktuellen Version liefert die Web-App die Preise aller drei Hyperscaler auf einen Blick und zeigt tagesaktuell die Kosten, die in den Wirtschaftsräumen Deutschland, EU, Nordamerika und Asien-Pazifik für die Services anfallen. Einen spezifischen Blick auf die in der Schweiz gehosteten Cloud-Angebote von Microsoft und Google (AWS hat bekanntermassen bisher keine Schweizer Rechenzentren) bietet der Microfin-Rechner jedoch leider nicht.

Microfin-Geschäftsführer Branimir Brodnik äussert sich zu den Neuerungen wie folgt: "Mit dem neuen Release sind wir zahlreichen Kundenwünschen nachgekommen. Auch die Bitte, die monatliche Nutzungszeit nicht nur in Stunden, sondern auch in Tagen eingeben zu können, haben wir in der aktuellen Version umgesetzt." (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER