EU-Parlament stimmt für Ladekabel-Standard

(Quelle: europarl.europa.eu)

EU-Parlament stimmt für Ladekabel-Standard

(Quelle: europarl.europa.eu)
2. Februar 2020 - Das EU-Parlament hat einer Vereinheitlichung der Ladekabel für Mobilgeräte deutlich zugestimmt. Bis zum kommenden Sommer sollen Vorschriften für die Hersteller ausgearbeitet werden.
Das EU-Parlament hat der Resolution zugestimmt, die eine Vereinheitlichung von Ladekabeln für Mobilgeräte verlangt; der Entscheid fiel mit 582 zu 40 Stimmen deutlich aus. Bis zum kommenden Juli soll die EU-Kommission nun Vorschriften für die Hersteller ausarbeiten. Ziel der Massnahme ist es, das Elektroschrott-Volumen zu verringern oder wie es im Antrag formuliert wurde, dafür zu sorgen, dass Verbraucher nicht länger verpflichtet sind, mit jedem neuen Gerät auch ein neues Ladegerät zu verkaufen.

Im Vorfeld der Abstimmung versuchte Apple, gegen die Resolution Stimmung zu machen. Man glaube nicht, dass Regulierungsbedarf bestehe, liess der iPhone-Hersteller verlauten und empfahl auf eine freiwillige Standardisierung, die sich bereits schon einmal als erfolgreich erwiesen habe ("Swiss IT Magazine" berichtete). (rd)

Kommentare

Sonntag, 2. Februar 2020 d.w.
Es ist völlig richtig, dass die Vereinheitlichung stattfindet. Auch Apple hat sich dem zu beugen. Defakto führen sie dieselben Connections heraus, Ladeanschluss, USB Konnektivität, Videoanschluss, Audioanschluss. Es ist nicht einzusehen, dass Apple wieder ein "Extrazüglein" bekommt. Damit wäre auch die Extra-Elektronik, die Apple in den Steckern verbaut, wie sie sagen aus Sicherheitsgründen, endlich vom Tisch. Wollen sie einen Extrastecker behalten, so sollen sie einen Übergang beilegen. Punkt.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER