Gesucht: AI-as-a-Service-Anbieter
Quelle: Intel

Gesucht: AI-as-a-Service-Anbieter

Die März-Ausgabe des "Swiss IT Magazine" behandelt unter anderem das Thema Künstliche Intelligenz und deren Anwendungsbereiche in KMU. Für eine Marktübersicht suchen wir deshalb Lösungsanbieter mit Angeboten, die sich an Schweizer Unternehmen richten.
22. Januar 2020

     

Sind Sie ein IT-Dienstleister und bieten Unternehmen in der Schweiz Unterstützung bei, oder die Integration von AI-Lösungen und Services an, die auf künstlicher Intelligenz basieren? Wenn ja, dann sollten Sie sich bei uns melden, denn in der März-Ausgabe des "Swiss IT Magazine" (Erscheinungsdatum 02. März 2020) werden wir als Schwerpunkt das Thema "AI as a Service" näher beleuchten und sind dazu auf der Such nach Dienstleister mit entsprechenden Angeboten für Schweizer KMU.


Möchten Sie kostenlos mit Ihrem Angebot in der Marktübersicht vertreten sein? Dann melden Sie sich bis spätestens am 31. Januar per E-Mail bei Simon Wegmüller unter swegmueller@swissitmedia.ch. (swe)


Weitere Artikel zum Thema

Zürich erhält ein KI- und Robotik-Zentrum

29. Oktober 2019 - In Zürich soll ein Zentrum für Künstliche Intelligenz und Robotik entstehen, das von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gefördert wird.

KI beschreibt Bilder für Menschen mit Sehschwäche in Chrome

10. Oktober 2019 - Google setzt im Browser Chrome eine künstliche Intelligenz ein, die Bilder beschreibt, damit Blinde und Menschen mit einer Sehschwäche erfahren können, was darauf zu sehen ist.

Künstliche Intelligenz: Diese Potentiale sehen Schweizer Unternehmen

28. Juli 2019 - Pure Storage hat eine Studie zum Nutzen von Künstlicher Intelligenz in Unternehmen in der Schweiz gemacht. Diese erhoffen sich, dank KI bessere strategische Geschäftsentscheidungen fällen zu können.

Hochschule Luzern bildet KI-Expertinnen und Robotik-Profis aus

17. Juli 2019 - Als erste Fachhochschule der Schweiz bietet die HSLU einen Bachelor-Studiengang mit Schwergewicht auf künstliche Intelligenz, Machine Learning und Robotik an. Die Hochschule will damit dazu beitragen, dass die Schweizer Wirtschaft ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern kann.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER