Access Point für Draussen
Quelle: Watchguard

Watchguard AP327X

Access Point für Draussen


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2019/12

     

Von Watchguard Technologies gibt es neu einen Access Point für extreme Bedingungen wie Schnee, Regen oder Staub sowie für anspruchsvolle topografische Gegebenheiten, so der Hersteller. Der Watchguard AP327X ist dazu mit einem IP67-konformen Gehäuse ausgestattet, das den äusseren Einflüssen trotzen und Temperaturen von minus 40 Grad bis 65 Grad aushalten soll, und bietet dank vier N-Steckern die Möglichkeit für einen flexiblen Antenneneinsatz sowohl im 5-GHz- als auch 2,4-GHz-Netz. So kann gemäss Hersteller etwa auf Freiflächen von Schulen oder Produktionsstätten sowie an öffentlichen Hotspots ein leistungsstarkes WLAN errichtet werden. Der 802.11ac-fähige 2x2:2-MU-MIMO-Access-Point mit Dual-Concurrent-5-GHz- und 2,4-GHz-Funkmodulen für den simultanen Dualband-Betrieb ermöglicht dabei Datenraten bis zu 867 respektive 400 Mbit/s. Des Weiteren können über zwei Gigabit-Ethernet-Ports zusätzlich ein Switch oder andere Netzwerkgeräte angeschlossen werden. Den Watchguard AP327X plus ein Jahr Basic Wi-Fi gibt es für 841 Franken, mit einem Jahr Secure Wi-Fi für 870 Franken.
Info: Watchguard Technologies, www.watchguard.de


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER