Google Fotos neu mit manuellem Gesichter-Tagging

Google Fotos neu mit manuellem Gesichter-Tagging

28. November 2019 - Google Fotos bietet neu die Möglichkeit, Gesichter auf den Bildern auch manuell einer Person zuzuordnen. Das neue Feature ist Teil eines Updates, das aktuell gerade verteilt wird.
(Quelle: Google)
Googles Bilderverwaltung Fotos erlaubt neu auch das manuelle Taggen von Gesichtern. Das ohne Ankündigung implementierte Feature wurde von "Androidpolice" entdeckt und Google hat die Neuerung mittlerweile offiziell bestätigt.

Google Fotos ist bereits seit einer Weile in der Lage, automatisch Gesichter zu erkennen und die Bilder entsprechend zu sortieren. Doch immer mal wieder war die App dazu nicht in der Lage, was sich bis anhin aber nicht manuell korrigieren liess. Diese Bilder lassen sich nun manuell mit Tags versehen, allerdings gibt es dabei eine wesentliche Einschränkung: Die Gesichter-Tagging-Funktion steht nur dann zur Verfügung, wenn die App auf dem Bild auch tatsächlich ein Gesicht erkannt hat. Wird also ein Gesicht erkannt, nicht aber, um welche Person es sich handelt, lässt diese sich nun manuell identifizieren. Sieht die App aber kein Gesicht, lässt sich das Bild auch nicht einer Person zuordnen.

Die neue Funktion, die generell nur zur Verfügung steht, wenn die Gesichtsgruppierungs-Funktion aktiviert wird, wird mit dem jüngsten Update der App ausgeliefert. Hinweise deuten darauf hin, dass der Rollout langsam erfolgt und es somit noch eine Weile dauern könnte, bis das Update bei allen Nutzern vorliegt. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER