Dynamic E-Mail jetzt auch für iOS und Android
Quelle: Google

Dynamic E-Mail jetzt auch für iOS und Android

Nachdem die interaktive Mail-Technologie im Früjahr bereits für die Gmail-Webanwendung lanciert wurde, erfolgt jetzt auch der Rollout für die Android- und iOS-Apps.
24. November 2019

     

Nach dem Rollout von Dynamic E-Mail im Frühjahr für die Webplattform von Gmail, hat Google jetzt auch die Verfügbarkeit für die Android- und iOS-Apps angekündigt. Die Funktion soll in allen Versionen der G Suite bereitgestellt werden und braucht seitens der Administratoren nicht speziell freigeschaltet zu werden, heisst es in einem Blog-Beitrag. Bei Nichtbedarf lässt sich die Funktion Admin-seitig deaktivieren.

Unter Dynamic E-Mail versteht Google interaktive Mails, die auf der hauseigenen AMP-Technologie aufsetzen (Accelerated Mobile Pages). Während man seit Mitte der 90er Jahr in einer E-Mail auf einen Link klickt, um via Website weitere Funktionen auszuführen, bietet Dynamic E-Mail die Möglichkeit, direkt innerhalb einer Mail zu reagieren. Google nennt als Beispiele das Ausfüllen eines Formulars oder die direkte Verwaltung von Abonnements. Dazu lassen sich die Inhalte einer Dynamic Mail aktualisieren, wodurch sich etwa der Bestellstatus direkt in der Mail mitverfolgen lässt.


Der Rollout von Dynamic E-Mail ist unlängst gestartet; bis die neuen Funktionen allerdings allen Anwendern zur Verfügung stehen, kann es bis zu zwei Wochen dauern. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Google bereichert Docs mit Auto-Textvervollständigungs-Funktion

21. November 2019 - Die Smart-Compose-Funktion aus Gmail wird nun auch in Google Docs eingeführt. Mit dem AI-unterstützen Feature können Sätze auf Knopfdruck vervollständigt werden.

Microsoft testet Gmail-Integration in Outlook.com

21. November 2019 - Microsoft arbeitet daran, Gmail, Google Drive und Google Calendar in Outlook.com zu integrieren. Aktuell wird mit einer kleinen Anzahl Nutzer getestet.

Google spendiert G-Suite Möglichkeit, vertrauliche Mails zu senden

31. Mai 2019 - Was in Gmail bereits seit 2018 möglich ist, wird nun auch in der Google G Suite umgesetzt: Die Option, vertrauliche Mails zu versenden, die beispielsweise mit einem Ablaufdatum versehen werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER