Update: Ältere Geräte verlieren Netflix-Unterstützung
Quelle: UPC

Update: Ältere Geräte verlieren Netflix-Unterstützung

Einige ältere Samsung- und Roku-Geräte verlieren am 1. Dezember die Möglichkeit, Netflix zu nutzen. Grund dafür sollen technische Einschränkungen der Geräte sein.
7. November 2019

     

Samsung-TV-Nutzer könnten bald nicht mehr in der Lage sein, ihre Lieblings-Netflix-Sendungen zu sehen, da der Streaming-Service auf einigen älteren TV-Modellen nicht mehr verfügbar sein wird.

In einer Erklärung auf der Website von Samsung hat das Unternehmen angekündigt, dass Netflix aufgrund von "technischen Einschränkungen" auf einigen seiner Fernseher nicht mehr unterstützt wird. Die Erklärung ist online zu finden. Nach Angaben von Samsung wird die Unfähigkeit, Netflix zu nutzen, am 1. Dezember 2019 beginnen und insbesondere ältere Samsung-Smart-TVs betreffen.


Doch auch Nutzern von Roku- und Vizio-Geräten wird beim Start der Netflix-App ein Warnhinweis angezeigt, der darauf hinweist, dass die Geräte den Streaming-Dienst ab dem 1. Dezember nicht mehr unterstützen werden. Grundsätzlich könne man aber sicher sein, so zumindest "Heise.de", dass Netflix auch weiterhin funktioniert, wenn man beim Start der Anwendung keinen Warnhinweis erhält.

Update: Samsung hat mittlerweile bekannt gegeben, dass nur US- und Kanadische-TV-Nutzer vom Netflix-Problem betroffen sind. Nutzer von Samsung-Smart-TVs in der Schweiz müssen sich also, so das Unternehmen, keine Sorgen machen. (swe)


Weitere Artikel zum Thema

Samsung startet mit Onedrive-Synchronisation

3. November 2019 - Samsung bietet auf den neuen Galaxy-Note-10-Modellen die Möglichkeit, Microsofts Speicherdienst Onedrive als Backup zu nutzen. Synchronisiert werden derzeit allerdings nur Videos und Bilder.

Teure Geräte machen Kunden zufrieden

12. September 2019 - Stiftung Warentest hat 12'000 Leser danach gefragt, mit welchen Smartphone-, Laptop- und TV-Herstellern sie besonders zufrieden sind. Das Ergebnis zeigt: Zufriedenheit kann man sich erkaufen.

Netflix-Abos in den USA deutlich teurer

16. Januar 2019 - Der Streaming-Anbieter erhöht seine US-Abonnementspreise um bis zu 18 Prozent. Neukunden sind sofort betroffen, Bestandeskunden müssen in den nächsten Monaten mehr berappen.

Facebook liess Netflix und Spotify Privatnachrichten seiner User lesen

19. Dezember 2018 - Facebook hat zugegeben, dass es externen Unternehmen, nämlich Spotify und Netflix, den Zugriff auf Millionen von privaten Nachrichten ermöglicht hat.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER