Microsofts Desktop Analytics per sofort allgemein verfügbar

Microsofts Desktop Analytics per sofort allgemein verfügbar

(Quelle: Microsoft)
17. Oktober 2019 - Mit der Freigabe von Desktop Analytics erhalten Administratoren ein Tool, um die Kompatibilität von Endgeräten, Anwendungen und Treibern mit den neuesten Windows-Feature-Updates zu prüfen.
Nachdem im Sommer eine erste Public Preview veröffentlicht worden war, hat Microsoft das Analysewerkzeug Desktop Analytics in der finalen Version freigegeben. Das einst unter der Bezeichnung "Windows Analytics" laufende Tool integriert sich mit System Center Configuration Manager (SCCM) und bietet Administratoren einen Überblick über die Endgeräte, Anwendungen und Treiber, wie der Konzern in einem Blog-Beitrag erklärt. Damit lassen sich Erkenntnisse über die Kompatibilität von Anwendungen und Treibern bezüglich der neuesten Feature Updates gewinnen, wobei man sich auf Cloud-gestützte Daten von zahllosen weiteren Microsoft-Kunden stützt. Ausserdem können Pilot-Systeme, die repräsentativ für die Unternehmensumgebung sind, mit Hilfe von KI und der Microsoft Cloud optimiert werden.

Für die Nutzung von Desktop Analytics vorausgesetzt wird ein Abonnement von Windows 10 Enterprise (E3 oder E5), von Windows 10 Education (A3 oder A5) oder von Windows Virtual Desktop Access (E3 oder E5). Erstere beiden Pläne sind auch in den entsprechenden Angeboten von Microsoft 365 enthalten. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER