Opera 63 ist da
Quelle: SITM

Opera 63 ist da

Die neueste Version des Opera-Browsers bringt einen verbesserten Privatmodus und Neuerungen beim Abspeichern von Bookmarks.
21. August 2019

     

Opera hat den ersten Browser der 63er-Reihe als stabile Version veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehört ein verbesserter Privatmodus: Öffnet man ein privates Fenster, wird zunächst angezeigt, wie der Privatmodus funktioniert und welche Daten genau nach dem Verlassen des Privatmodus gelöscht werden. Dazu gehören der Browserverlauf, Cookies und weitere Site-spezifische Daten sowie alle in Formularen eingegebenen Informationen.

Auf Wunsch vieler User wurde der Standard-Ort zum Speichern von Bookmarks geändert. Neu kommen frisch erfasste Lesezeichen nicht mehr in den Ordner "Other Bookmarks", sondern in die Lesezeichenleiste. Die komplette Liste der Neuerungen findet sich im Changelog.


Die aktuelle Version von Opera steht wie immer in unserer Freeware-Library zum Download bereit. (ubi)

Kommentare
Wann bemerkt man endlich, dass diese ganzen Private Modes Betrug und wettbewerbsrechtlich illegal sind, weil nicht privat. Die IP Adresse wird weiter übertragen, durch staatsseitigen Identifikationszwang und Meldezwang ist man damit identifizier- und auffindbar. Der User Agent wird auch weiter übertragen, der sehr individuell ist. Allein schon an dem kann man fast zu 100 % wiedererkannt werden.
Mittwoch, 21. August 2019, A.K.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER