Apple hat Patent für Mixed Reality Headset eingereicht

Apple hat Patent für Mixed Reality Headset eingereicht

(Quelle: United States Patent and Trademark Office)
24. Juli 2019 - Laut einem Patentantrag arbeitet Apple an einem Mixed Reality Headset, das Sensoren enthalten soll, um die Augen, die Bewegungen und sogar die Gesichtsregungen der Nutzer zu messen.
Apple hat bereits im März 2019 beim US Patent & Trademark Office ein Patent für ein Mixed Reality Headset angemeldet. Titel des am 18. Juli veröffentlichten Patentantrags ist schlicht "Display System Having Sensors". Wie "Variety" in einem entsprechenden Bericht schreibt, soll das Headset über mehrere nach innen und aussen gerichtete Sensoren verfügen, denen die Aufgabe zukommt, Bewegungen der Augen, der Extremitäten und des Geischts der Nutzer zu erkennen und zu messen.

Das Patent ist offen formuliert, so dass mehrere Varianten des Headsets denkbar wären, offenbar plant Apple aber, eine Kombination von VR- und AR-Technologien zu nutzen. Wie genau diese zusammen funktionieren sollen, kann aus dem Text nicht restlos geklärt werden. Die Gesichtsregungen der Nutzer könnten beispielsweise eingesetzt werden, um deren Avatare realitätsgetreu zu animieren, ähnlich wie dies bei den Animoji der Fall ist. Zumindest scheint klar, dass Apple vorhat, im Bereich Mixed Reality Fuss zu fassen, und dabei nicht nur auf die eigenen Smartphones als Abspielgeräte zurückzugreifen. Ob aus dem Patent indes ein fertiges Produkt entstehen wird, ist, wie immer in solchen Fällen, schwer zu sagen. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER