E-Autos: Gratis-Strom dank Werbung
Quelle: Volta Charging

E-Autos: Gratis-Strom dank Werbung

Das US-Startup Volta Charging zeigt an seinen Ladesäulen permanent Werbung an und gibt den Strom dafür gratis ab.
17. Juli 2019

     

Geht es nach dem Start-up Volta Charging aus San Francisco, wird das Laden der Batterie von E-Autos künftig nichts mehr kosten. Damit dies möglich wird, will das Unternehmen ein Netz von Ladestationen aufbauen, die laufend mit Werbung bespielt werden. Im Moment besteht dieses Netz aus gegen 700 Stationen in zehn US-Bundesstaaten, die typischerweise bei Filialen von Detailhändlern wie Whole Foods, Macy's oder Saks untergebracht sind. Demgegenüber gibt es in den USA derzeit insgesamt 20'000 zahlungspflichtige Ladestationen, die meisten davon in Kalifornien.


Die Expansionspläne von Volta Charging scheinen vorerst gesichert. Das Unternehmen gab soeben bekannt, von Energy Impact Partners eine Finanzspritze von 44 Millonen US-Dollar erhalten zu haben. Im vergangenen Jahr habe Volta zudem den Umsatz verdreifacht und habe die Belegschaft mehr als verdoppelt, berichtet "Venture Beat". (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Amag gründet Innovation & Venture Lab im Grossraum Zürich

18. Juni 2018 - Die Amag-Gruppe gründet per 1. Juli 2018 ein Innovation & Venture Lab, in dem an Themen wie Connectivity, Mobility as a Service, E-Mobility Services sowie E-Businessmodellen gearbeitet werden soll.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER