Wi-Fi-Dropouts mit dem Windows 10 May 2019 Update

Wi-Fi-Dropouts mit dem Windows 10 May 2019 Update

(Quelle: Microsoft)
29. Mai 2019 - Auf älteren Systemen mit einem Wi-Fi-Chip von Qualcomm kann es nach der Installation des Mai-Update von Windows 10 zu intermittierenden WLAN-Verbindungsabbrüchen kommen.
Das neueste Windows-10-Update macht auf gewissen Systemen Ärger mit der Wi-Fi-Verbindungsqualität. Computer, die mit einem Wi-Fi-Chip von Qualcomm ausgestattet sind, leiden nach der Installation des Windows 10 May 2019 Update unter zufällig auftretendem Verlust der WLAN-Verbindung. Schuld daran sind offenbar veraltete Wi-Fi-Treiber.

Microsoft hat den Rolllout des Mai-Updates für die betroffenen Systeme gestoppt und warnt die Nutzer darüber hinaus, das Update via Media Creation Tool oder den Update-Now-Button manuell zu installieren. Das Problem ist auf der "Known Issues"-Seite für das Update verzeichnet. Der Eintrag weist darauf hin, dass der Hersteller vermutlich einen neueren Treiber bereithält. (ubi)

Kommentare

Donnerstag, 30. Mai 2019 Mike
Ich benutze den ASUS PCE-AC66 Adapter und bin auch von diesem Problem betroffen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER