Windows-10-Frühlings-Update ante portas
Quelle: Microsoft

Windows-10-Frühlings-Update ante portas

Unbestätigten Meldungen zufolge soll das kommende Frühlings-Update von Windows 10 bereits nächste Woche veröffentlicht werden. Darauf zugreifen sollen aber nur jene User können, die aktiv danach suchen.
31. März 2019

     

Hinweise deuten darauf hin, dass das kommende Frühlings-Update bereits ab nächster Woche zur Verfügung gestellt werden könnte. Wie "Winfuture" mit Bezug auf auf eine Twitter-Meldung von "Windows Central"-Autor Zac Bowden berichtet, soll Windows 10 1903 (aka Windows 10 19H1) in den nächsten Tagen für sogenannte Seekers verfügbar sein. Als Seekers werden jene Windows-10-User bezeichnet, die aktiv über die integrierte Update-Suchfunktion nach Neuerungen Ausschau halten.

Bis Microsoft das neue Feature-Update über die automatische Update-Funktion bereitstellt, dürften allerdings noch einige Wochen verstreichen. Zuerst dürfte das Aktualisierungspaket dann den Privatanwendern angeboten werden und erst nachdem das Feedback keine grösseren Mängel zutage fördert, wird dann mit dem grossangelegten Rollout an die Unternehmen begonnen.


Was die Neuerungen anbelangt, so liefern die Insider-Versionen diverse Hinweise, wohin die Reise geht. So soll neben diversen optischen Neuerungen etwa die Suchfunktion von Cortana getrennt werden, das Startmenü soll mit einem einfacheren Standard-Layout versehen werden und als eigenständiger Prozess laufen und eine neue Sandbox-Funktion soll das sichere Testen potentiell gefährlicher Anwendungen erlauben. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Windows Insider Preview Build 18353 mit mehr Sandbox-Funktionen

12. März 2019 - Im neuen Preview Build im Fast Ring von Windows 10 mit der Kennzahl 18353 werden die Funktionen der Sandbox erweitert. Neu kann das Mikrofon angesteuert werden, eine Reihe von Fehlern wurde ebenfalls behoben.

Nächste Windows-Version wird April 2019 Update getauft

28. Januar 2019 - Die kommende Version von Windows 10, sprich das nächste grössere Update, wird wohl den Namen April 2019 Update tragen.

Microsoft trennt Suche und Cortana

17. Januar 2019 - Microsoft arbeitet an grösseren Anpassungen rund um Cortana. So soll die Textsuche von Cortana losgelöst werden – voraussichtlich mit dem nächsten grösseren Windows-10-Update im April.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER