USA warnt Schweiz vor Huawei
Quelle: pexels.com

USA warnt Schweiz vor Huawei

Die USA haben ihre Besorgnis über den Einsatz chinesischer Technologie in der Schweiz zum Ausdruck gebracht und angedeutet, dass diese für Spionage genutzt werden könnte.
18. März 2019

     

"Trump fordert von der Schweiz den Verzicht auf 5G-Technik aus China", so die Schlagzeile in der aktuellen "Sonntagszeitung". Diese zitiert das Schweizer Aussenministerium mit der Feststellung, dass die US-Botschaft in Bern "einen Meinungsaustausch zu diesem Thema auf diplomatischer Ebene" geführt habe.

Weiter zitiert "Sonntagszeitung" die US-Botschaft, dass Washington "seine Freunde und Verbündeten auffordert, die Sicherheit der 5G-Technologie zu gewährleisten" mit Telekommunikationsnetzen und Anbietern, die nicht "unter der Kontrolle ausländischer Staaten" stehen.


Washington drohte kürzlich damit, die nachrichtendienstliche Zusammenarbeit mit Deutschland zu verringern, wenn Berlin nicht aufhört, die Zusammenarbeit mit Huawei zu nutzen. US-Beamte haben sich Berichten zufolge auch an andere Regierungen gewandt, um den chinesischen Lieferanten einzudämmen.

In der Schweiz plant das Telekommunikationsunternehmen Sunrise den Aufbau eines 5G-Netzes mit chinesischer Technologie von Huawei, das bereits ein bedeutender Lieferant ist. Das in Shenzhen ansässige Unternehmen arbeitet mit allen wichtigen Schweizer Telekommunikationsunternehmen zusammen. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Huawei geht in die Offensive

6. März 2019 - Mit einem Transparenzzentrum für Cybersicherheit will Huawei einheitliche Sicherheitsstandards fördern – und gleichzeitig gegen Spionagevorwürfe antreten.

Der Nationalrat befasst sich mit Huawei

30. Januar 2019 - Nachdem in erster Instanz der Eindruck entstand, dass die Politik sich nicht in die Hardware-Beschaffung für den 5G-Netzausbau einmischen wird, setzt sich der Nationalrat nun doch mit dem Spionageverdacht gegen Huawei auseinander.

Druck auf Huawei wächst

17. Dezember 2018 - Der Ruf der USA nach einem Boykott von Huawei hat auch die Schweiz erreicht. Die Telcos aus der Schweiz stehen aber weiterhin zu dem chinesischen Unternehmen.

Kommentare
...wahrscheinlich hat die NSA Angst, dass wir die Cisco Hardware austauschen wollen...
Montag, 18. März 2019, Franz

Die Alternative wäre dann wohl CISCO, damit uns die Amis ausspionieren können...
Montag, 18. März 2019, Ramon



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER