Sunrise startet bereits im März mit 5G

Sunrise startet bereits im März mit 5G

(Quelle: Sunrise)
21. Februar 2019 - Sunrise will bereits im März 150 Städte und Ortschaften mit 5G versorgen. Dabei will sich der Telco besonders auch auf die suburbanen und ländlichen Gebiete fokussieren.
Sunrise lanciert das Programm 5G for People, wie das Unternehmen mitteilt. Ab Mitte März sollen die ersten rund 100 Privat- und Geschäftskunden mit 5G versorgt werden und so ohne Glasfaserzugang von Hochbreitbandinternet profitieren.

Sunrise will danach im Laufe des Jahres weitere 5G-Angebote lancieren und das schnelle Internet besonders auch in die suburbanen und ländlichen Regionen bringen, wo die meisten Haushalte und Geschäfte nicht über einen Glasfaseranschluss verfügen.

Nach Ländern wie den USA, Südkorea und China ist die Schweiz eines der ersten Länder der Welt, das 5G einführt, so der Oerlikoner Telekommunikationsanbieter weiter. Im Februar erwarb Sunrise zusammen mit den Konkurrenten Swisscom und Salt an einer Bundesauktion neue Mobilfunkfrequenzen für die 5G-Technologie. Die meisten Frequenzblöcke hat sich Swisscom gesichert. Sunrise gewann Frequenzen für insgesamt 89,2 Millionen Franken. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER