Libreoffice mit neuer Benutzeroberfläche
Quelle: Document Foundation

Libreoffice mit neuer Benutzeroberfläche

Die Open-Source-Bürosuite Libreoffice wurde in der stark überarbeiteten Version 6.2 veröffentlicht. Mit dem Update verfügt das Office-Paket über eine aufgefrischte Benutzeroberfläche mit sogenannten Notebookbars.
8. Februar 2019

     

Die frei verfügbare Office-Suite Libreoffice wurde in der aufgefrischten Version 6.2 veröffentlicht. Als offensichtlichste Neuerung gelten die neuen Menüs, die als Notebookbars bezeichnet werden und die an Microsofts Ribbon-Menüs erinnern. Die Notebookbars stehen in einer Register-basierten, einer gruppierten sowie einer kontextabhängig gruppierten Variante zur Verfügung, wobei die herkömmlichen Symbollisten und Menüs aber nach wie vor genutzt werden können. Während man in früheren Libreoffice-Verisonen die Notebookbars noch über die die Aktivierung der experimentellen Funktionen einschalten musste, stehen sie jetzt standardmässig zur Verfügung.

Weitere Neuerungen betreffen ein überarbeitetes Hilfesystem oder mehr Performance bei der Nachverfolgung von Änderungen. Daneben finden sich diverse Neuerungen in den Funktionen der einzelnen Anwendungen, bei den Icon-Themes oder den Personalisierungsfunktionen. Eine detaillierte Auflistung aller Änderungen stellen die Macher in den Release Notes zur Verfügung.


Libreoffice 6.2 wurde für MacOS, Linux und Windows veröffentlicht. Die Windows-Version steht wie gewohnt in unserer Freeware-Library zum Download beriet. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Libreoffice und Openoffice von Sicherheitslücke betroffen

4. Februar 2019 - In den beiden frei erhältlichen Office-Paketen Libreoffice und Openoffice klafft eine Sicherheitslücke. Während diese in Libreoffice gschlossen wurde, besteht sie in Openoffice weiterhin. Die Lücke erlaubt es Angreifern, Schadcode über ein Script auszuführen.

Libreoffice 6.1 ab sofort verfügbar

9. August 2018 - Die kostenlose Open-Source-Bürosuite Libreoffice ist jetzt in der Version 6.1 veröffentlicht. Unter anderem harmoniert die Oberfläche jetzt besser mit Windows, Grafiken laden schneller und Draw wurde aufgefrischt.

Libreoffice im Microsoft Store verfügbar

23. Juli 2018 - Der kostenlose und quelloffene Microsoft-Office-Herausforderer Libreoffice ist ab sofort im Microsoft Store für Windows 10 PCs und Tablets erhältlich.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER