CES: Samsung zeigt 219-Zoll-MicroLED-Display
Quelle: Samsung

CES: Samsung zeigt 219-Zoll-MicroLED-Display

Samsung Electronics hat auf der CES 2019 in Las Vegas eine 219-Zoll-Version seines modularen MicroLED-Displays - The Wall - vorgestellt.
7. Januar 2019

     

Auf der CES im vergangenen Jahr präsentierte Samsung seine neue Micro-LED-Display-Technologie in Form von The Wall, einem modularen 146-Zoll-TV. In diesem Jahr hat das Unternehmen die Technologie sowohl grösser als auch kleiner gemacht. So gibt es neu eine verbraucherfreundlichere 75-Zoll-Version, und, wem 146 Zoll nicht gross genug waren, eine Version die auf enorme 219 Zoll erweitert wurde.


MicroLED-Displays, wie der Name schon sagt, richten mikrometergroße LEDs eng aneinander aus und bilden so einen Bildschirm. Die MicroLED-Module emittieren dabei wie OLED selbstständig Licht. Allerdings verwendet die Technologie stattdessen anorganische Materialien was zu einer potentiell längeren Lebenszeit führt als bei OLED. Dank der Modularität von MicroLED soll die Technologie eine grössere Flexibilität bezüglich Bildschirmgrösse bieten, als mit anderen Technologien. Durch das Hinzufügen von MicroLED-Modulen kann der Anwender sein Display auf jede gewünschte Grösse erweitern. Die Fernseher unterstützen dabei Seitenverhältnisse von 4:3 bis zum Standard 16:9, Breitbild 21:9 oder Ultra-Breitbild 32:9. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Samsung testet Smart-TV mit Gedankensteuerung

24. Mai 2018 - Schweizer Forscher haben mit Samsung einen Fernseher-Prototypen entwickelt, der sich ausschliesslich mit dem Gehirn steuern lässt. Hierbei konzentriert sich ein Anwender auf vier Schachbrettmuster auf dem Monitor und kann so Signale auslösen, mit denen sich über Sensoren Befehle an das Smart-TV-Gerät schicken lassen. Gedankenlesen im herkömmlichen Sinne kann das Gerät deshalb aber noch lange nicht.

Samsung-TVs verweigern Dienst nach Update

28. August 2017 - Nach dem Einspielen eines Firmware-Updates lassen sich Samsung-TVs nicht mehr steuern. Betroffen sind die Europa-Versionen der MU-Serie.

Sony und LG ziehen 3D-TVs den Stecker

22. Januar 2017 - Dreidimensionales Fernsehen ist tot: Nachdem sich Samsung letztes Jahr von 3D-TVs verabschiedet hat, bestätigen jetzt auch LG und Sony, dass heuer keine 3D-Modelle mehr auf den Markt kommen werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER