Samsung-TVs verweigern Dienst nach Update

(Quelle: Samsung)

Samsung-TVs verweigern Dienst nach Update

(Quelle: Samsung)
28. August 2017 - Nach dem Einspielen eines Firmware-Updates lassen sich Samsung-TVs nicht mehr steuern. Betroffen sind die Europa-Versionen der MU-Serie.
Zahlreiche Samsung-Kunden in Grossbritannien beklagen sich aktuell darüber, dass ihre High-End-Fernseher aus dem Hause Samsung den Dienst verweigern. Schuld an den Ausfällen ist offenbar ein Firmware-Update, das zu gröberen Störungen führt. Wie Samsung-Kunden im Support-Forum berichten, lassen sich die Geräte nach dem Einspielen der neuen Firmware nicht mehr mit der Fernbedienung steuern: Weder kann die Lautstärke geändert werden, noch kann zwischen den verschiedenen Kanälen umgeschaltet werden.

In einem Statement gegenüber "Cnet.com" liess Samsung Ende letzter Woche verlauten, es sei nur eine "kleine Anzahl" von Kunden betroffen, die ein am 17. August erschienenes Firmware-Update für die europäische Version der 2017er MU-Fernseher eingespielt hätten. Betroffene Kunden werden aufgefordert, mit dem lokalen Samsung-Service-Center Kontakt aufzunehmen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER