Gottlieb Duttweiler Institut ehrt Watson
Quelle: GDI

Gottlieb Duttweiler Institut ehrt Watson

Mit der Verleihung des 13. Gottlieb Duttweiler Preises an die KI-Plattform Watson geht die Auszeichnung erstmals nicht an einen Einzelkämpfer. Damit will man der Tatsache Rechnung tragen, dass unsere Zukunft davon abhängt, wie Menschen und Maschinen zusammenarbeiten.
11. Dezember 2018

     

Der 13. Gottlieb Duttweiler Preis, der in unregelmässigen Abständen für hervorragende Leistungen zum Wohle der Allgemeinheit verliehen wird, geht an die KI-Plattform Watson. Begründet wird diese Wahl damit, dass Watson auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz die leistungsfähigste Plattform der Welt sei und Leistungen von "unschätzbarem Wert" erbringe – vor allem in den Bereichen Gesundheitswesen, Mobilität und Handel.

Zudem stehe Watson für eine Zukunft, in der übermenschliche Komplexität mit übermenschlicher Intelligenz bewältigt werde. Ohne sie werde man Probleme wie Klimaerwärmung, Krankheiten oder ungenügende Bildung nicht lösen können.




Dabei stelle sich aber auch die Frage, wo eine Technisierung des Lebens Sinn mache und wo nicht. "Zu dieser Diskussion will das GDI mit seiner bewusst kontroversen Preisvergabe beitragen", so GDI-Stiftungsratspräsidentin Sarah Kreienbühl.

Bisher wurde der Gottlieb Duttweiler Preis an bedeutende Einzelkämpfer wie Václav Havel, Joschka Fischer oder Kofi Annan vergeben. Doch die Zeit der Einzelkämpfer sei vorbei. "Unsere Zukunft hängt davon ab, wie Menschen und Maschinen zusammenarbeiten", so David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts. Am 7. Mai 2019 wird IBM-Forschungsleiter John Kelly lll den Preis am GDI entgegennehmen. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

WWW-Erfinder erhält Gottlieb Duttweiler Preis

3. Dezember 2014 - Tim Berners-Lee wird 2015 mit dem Preis geehrt, der den Namen des Migros-Gründers – Gottlieb Duttweiler – trägt. 1990 hatte der Brite nahe Genf das World Wide Web erfunden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER