Gruppen-Facetime und iPhone-X-Drosselung in iOS 12.1
Quelle: Apple

Gruppen-Facetime und iPhone-X-Drosselung in iOS 12.1

Neben einigen netten Neuerungen wie Gruppen-Facetime-Chats und der Echtzeit-Blende für die Kamera bringt iOS 12.1 auch die umstrittene Drosselungsmechanik auf das iPhone X.
31. Oktober 2018

     

Parallel zum Release des neuen iPads, Macbooks und Mac Minis ("Swiss IT Magazine" berichtete hier und hier) wird auch das neue iPhone-Softwareupdate auf Version iOS 12.1 ausgerollt. Das Update beinhaltet neben Dual-SIM-Unterstützung auch eine Gruppenchat-Funktion für Facetime sowie die umstrittene Drosselungsfunktion für das letztjährige iPhone X.

Die Dual-SIM-Funktion wird mit einer physischen Nano-SIM-Karte und einer digitalen eSIM realisiert. Nach dem Einlegen einer physischen SIM-Karte sowie der Einrichtung der eSIM kann auf dem Gerät gewählt werden, welche Karte als Standard genutzt wird. Mit Facetime sind fortan Gruppenchats möglich, mit einer Benutzerzahl von bis zu 32 Teilnehmern. Nettes Feature dabei: Der aktive Sprecher wird automatisch in den Vordergrund gehoben. Auch die Kamera bekommt eine neue Funktion, so können Benutzer neu die Blende in Echtzeit einstellen und sehen, wie stark die Tiefenunschärfe ausfällt. Ebenfalls neu am Bord sind mehr als 70 neue Emojis.


Etwas kritischer beäugt wird, dass auch das iPhone X nun eine Drosselung bekommt. Wie Apple auf der eigenen Supportseite angibt, wird die Drosselungsmechanik zum Stromsparen nun auch auf das iPhone X angewendet. Apple musste nach der stillschweigenden Einführung der Drosselung eine saftige Strafe an Benutzer zahlen ("Swiss IT Magazine" berichtete). Details zur Mechanik gibt es auf der Apple-Supportseite.

Alle Neuerungen im iOS-Update können auf der Apple-Website eingesehen werden. (win)


Weitere Artikel zum Thema

37 Sicherheitslücken in iOS 12.1 behoben

31. Oktober 2018 - Gleich 37 teils schwerwiegende Sicherheitslücken werden mit dem aktuellen 12.1-Patch für iOS geschlossen. Ein Teil davon erlaubte die Ausführung von Code mit Systemrechten und auf Kernel-Ebene.

iOS 12.1 kommt am 30. Oktober

30. Oktober 2018 - Apple lanciert am 30. Oktober die neue Version seines Betriebssystems iOS. Version 12.1 kommt mit Gruppenchats für Facetime, in denen bis zu 32 Personen gleichzeitig miteinander kommunizieren können, sowie 70 neuen Emojis.

iOS 12 auf jedem zweiten Gerät installiert

14. Oktober 2018 - Drei Wochen nach dem Marktstart hat die jüngste iOS-Version 12 eine Adaptionsrate von 50 Prozent erreicht. Deutlich rasanter ging's beim vorletzten iOS-Release 10, der in derselben Frist bereits 58 Prozent erreichte.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER