Windows-10-Update gegen Spectre bereitet Probleme

(Quelle: Microsoft)

Windows-10-Update gegen Spectre bereitet Probleme

(Quelle: Microsoft)
27. August 2018 - Das Update für Windows 10 mit der Bezeichnung KB4100347 soll die Spectre-Lücke in mehreren Prozessor-Modellen von Intel schliessen. Allerdings macht es offenbar Probleme, weil es auch an Rechner verteilt wurde, deren CPU nicht kompatibel ist.
Das Update KB4100347 für Windows 10 macht allem Anschein nach vielen Nutzern zu schaffen. Wie "MS Poweruser" schreibt, berichten mehrere Nutzer davon, dass ihr Betriebssystem nach dem Update und dem anschliessenden Neustart hängen bleibt.

Das Update soll die schwerwiegende CPU-Lücke Spectre in mehreren Prozessor-Modellen von Intel schliessen, offenbar wurde es aber auch an Rechner mit Prozessoren ausgeliefert, die nicht für den Patch vorgesehen sind. Von den Problemen betroffen sind offenbar Besitzer von Rechnern mit AMD-Prozessoren und solche mit Intel-Prozessoren, die nicht auf Microsofts Liste der CPUs stehen, die ein Microcode-Upate erhalten sollen. Den betroffenen Nutzern wird geraten, das Update zu deinstallieren. Von Seiten von Microsoft steht ein offizielles Statement zu den Problemen mit dem Update noch aus. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER