Googles Programmiersprache Dart 2 erschienen

Googles Programmiersprache Dart 2 erschienen

(Quelle: Dart)
9. August 2018 - Dart 2 ist fertig. Das neue Programmiersprachen-Release für Webanwendungen und mobile Apps hat viele Änderungen im Gepäck, darunter Tools und Komponenten, die Dart auch ausserhalb von Google unterstützen sollen.
Der Javascript-Konkurrent Dart 2 ist erschienen, wie "Heise" berichtet. Das von Google mitentwickelte Dart erschien erstmals 2011 und wird von dem Suchmaschinengigant unter anderem für das Adwords-Frontend verwendet.

Die Programmiersprache, die auf die Entwicklung für Web- und mobile Anwendungen ausgerichtet ist, setzt jetzt wie Typescript auf strikte Typangaben, da die bisherigen Freiheiten in der Nutzung von Python oder Javascript etliche Fehlerquellen enthielten. Das Entwicklerteam hat damit auf Erfahrungen reagiert, die Programmierer in erster Linie mit Adwords und Adsense sowie dem Cross-Platform-Framework Flutter gemacht haben. Die strikten Typangaben waren bereits in früheren Releases vorhanden, jedoch nur im optionalen Strong Mode. So bemerkt Dart 2 etwa fehlerhafte Zuweisungen und vermeldet Type-Errors bei der Kompilation. Dank des Typsystems gibt es jetzt allerdings Neuerungen an der Sprache und den Bibliotheken, die zu Inkompatibilitäten quer durch die Plattform führen kann. Auf Github findet sich eine Übersicht über die grössten Veränderungen.

Die Dart-Entwickler bieten Programmierern eine Seite mit Tipps zum Umgang mit Schwierigkeiten, die das strikte Typsystem aufwerfen könnte an. (rpg)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER