Light arbeitet an Neun-Linsen-Smartphone

Light arbeitet an Neun-Linsen-Smartphone

(Quelle: Light)
4. Juli 2018 - Kamera-Start-up Light soll eine Expansion in den Smartphone-Bereich ins Auge fassen. Nun ist ein Konzeptbild eines Smartphones mit neun Objektiven aufgetaucht.
Light, ein Start-up, das durch eine 16-Linsen-Kamera für Aufsehen sorgte, arbeitet an einem Smartphone, das womöglich mit ganzen neun Kameras aufwarten soll. Das Unternehmen plant, das Gerät noch in diesem Jahr vorzustellen, schreibt "Washington Post".

Das Telefon soll zwischen fünf und neun Kameralinsen auf der Rückseite haben und in der Lage sein, 64-Megapixel-Bilder aufzunehmen. Die Linsen sollen dabei kreisförmig angeordnet sein. Auch sollen so bessere Bilder bei schlechtem Licht und komplexere Tiefeneffekte möglich werden. Basierend auf dem Bericht plant Light eine Partnerschaft mit einer etablierten Smartphone-Marke, wie es etwa bei Leica mit Huawei und HMD Global's Nokia mit Zeiss Optics der Fall ist.

Die von Light hergestellte L16-Kamera mit 16 Linsen zeigt, wie Lights Smartphone funktionieren könnte. Die Kamera sammelt Lichtinformationen von den 16 verschiedenen Objektiven und Sensoren, die auf der Rückseite verteilt montiert sind. Diese Informationen werden dann durch einen Algorithmus zusammengefügt, um ein hochauflösendes Bild zu erzeugen. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER