Bing-Suche neu via Kamera-Aufnahmen

(Quelle: Microsoft)

Bing-Suche neu via Kamera-Aufnahmen

(Quelle: Microsoft)
22. Juni 2018 - Visual Search heisst ein neues Feature bei Microsofts Suchmaschine Bing. Werden Fotos an den Suchdienst übermittelt, stellt Bing entsprechende Informationen zur Verfügung.
Microsoft hat seinen Suchdienst Bing mit einem neuen Feature namens Visual Search ausgestattet, das die Suche neu auch mit Kamera-Aufnahmen erlaubt. Wie die Macher im Bing-Blog erklären, erlaubt es die neue Funktion beispielsweise, eine Blume oder eine Landschaft zu fotografieren, um die Aufnahme dann an Bing zu übermitteln. Die Suchmaschine identifiziert dann die Aufnahme und stellt via künstlicher Intelligenz entsprechende Informationen bereit. Die visuelle Suchfunktion soll sich weiter auch fürs Online-Shopping nutzen lassen. Sieht man etwa ein Kleidungsstück, lässt sich davon ein Bild an Bing übermitteln, worauf die Marke identifiziert und entsprechende Shopping-Angebote aufgelistet werden.

Visual Search gibt es aktuell erst in den USA in den Bing-Apps für iOS und Android sowie im Microsoft Launcher und im Edge-Browser für Android. Die Websuche soll ebenfalls bald damit ausgestattet werden, wobei Microsoft allerdings keinen konkreten Termin nennt. (rd)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER