Windows-Server-Preview kommt mit Hyper-V 2019 und System Insights

Windows-Server-Preview kommt mit Hyper-V 2019 und System Insights

(Quelle: Microsoft )
20. Juni 2018 - Die jüngste Preview von Windows Server 2019 enthält neben Hyper-V 2019 das neue Analyse-Werkzeug System Insights. Admins sind damit in der Lage Vorhersagen über die künftige Systemnutzung zu treffen.
Microsoft hat eine neue Vorabversion von Windows Server 2019 veröffentlicht. Die Preview mit der Build-Kennung 17692 enthält erstmals die kommende Version der Virtualisierungsplattform Hyper-V Server 2019. Wie Microsoft im Windows-Blog ausführt, handelt es sich hierbei um ein Standalone-Produkt, das neben dem Windows-Hypervisor das Windows-Server-Treibermodell sowie die Virtualisierungskomponenten enthält.

Zum allerersten Mal in einer Windows-Server-Version enthalten ist indessen System Insights. Dabei handelt es sich um ein Vorhersage-Tool, das auf einem Machine-Learning-Modell basiert und lokale Serverdaten analysiert. Der Dienst läuft auf der lokalen Instanz, eine Cloud-Anbindung ist für die Analysen nicht nötig. Admins sollen damit in der Lage sein, Aussagen über die künftige Nutzung von Rechenleistung, Netzwerkdiensten oder Speicherplatz zu machen. Microsoft verspricht dadurch Einsparungen beim Monitoring von Server-Instanzen.

Der Zugriff auf System Insights erfolgt einerseits über eine Erweiterung für das Admin Center, lässt sich andererseits aber auch via Powershell bewerkstelligen. Jeder Analysevorgang lässt sich einzeln per Scheduler auslösen und via Script kann auch auf jedes Ereignis individuell reagiert werden. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER