Redstone-4-Preview von Windows Server erhältlich

Redstone-4-Preview von Windows Server erhältlich

(Quelle: Microsoft)
16. November 2017 - Im Rahmen des Insider-Programms hat Microsoft eine Preview der Redstone-4-Version von Windows Server veröffentlicht. Ebenfalls verfügbar ist eine neue Preview von Project Honolulu, Microsofts Web-Oberfläche zur Windows-Server-Verwaltung.
Microsoft hat für Windows Server das kommende Frühjahrs-Feature-Update (aka Redstone 4) in einer Vorabversion zum Download freigegeben. Die Preview mit der Build-Kennung 17035 wird Teilnehmern des Insider-Programms entweder als ISO Image oder als virtuelle Disk im VHDX-Format zur Verfügung gestellt. Wie Microsoft im Windows-Blog verrät, wird bei der Inbetriebnahme kein Key benötigt. Wesentlichste Neuerung beim Build 17035 ist die Wiedereinführung von Storage Spaces Direct. Die Technologie ermöglicht neu Data Deduplication, womit mehrfach vorhandene Informationen als solche erkannt und nur noch einmal gespeichert werden. Laut Microsoft soll sich der Speicherbedarf damit um bis zu 50 Prozent reduzieren lassen.

Daneben hat Microsoft auch eine neue Preview von Project Honolulu präsentiert. Dabei handelt es sich um eine Browser-gestützte Verwaltungsoberfläche für Windows Server. Neu finden sich hier Verbesserungen bei den Remote-Desktop-Funktionen wie auch bei der Verwaltung von Windows-10-Clients. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER