Samsung stoppt Android-8.0-Update für Galaxy S7

Samsung stoppt Android-8.0-Update für Galaxy S7

(Quelle: Samsung)
17. Mai 2018 - Samsung zieht das Oreo-Update für das Galaxy S7 zurück. Etliche Kunden hatten von plötzlichen Neustarts und Bootschleifen im Anschluss an die Installation berichtet. Der Smartphone-Hersteller arbeitet bereits an einem Fix, um die neue Version bald weiter verteilen zu können.
Seit Anfang Mai verteilt Samsung das Update auf Android 8.0 Oreo auf die Smartphones Galaxy S7 und S7 Edge. Allerdings haben schwere Probleme dazu geführt, dass der Hersteller das Update unterbrechen musste, das berichtet "Heise". Einige Anwender hatten nach der Installation von überraschenden Neustarts ihrer Systeme berichtet. Ausserdem sollen sich einige Geräte in Bootschleifen mehrfach selbständig ein- und ausschalten.

Daraufhin hat Samsung den Rollout für beide Modelle erst einmal unterbrochen, um die Auswirkungen einzuschränken. Wie "Zdnet" schreibt, empfiehlt Samsung betroffenen Nutzern, sich an den offiziellen Support zu wenden oder einen Werksreset durchzuführen, wobei sich ein vorheriger Backup der gespeicherten Daten empfiehlt. Da das Update bisher allerdings wohl noch nicht in der Schweiz ausgerollt wurde, sind hierzulande wahrscheinlich nur wenige Geräte betroffen.

Ähnliche Kapriolen hatten sich bereits im Februar mit Android 8.0 für das Galaxy S8 ereignet. Auch hier wurde der Prozess gestoppt und erst anschliessend mit einer reparierten Version fortgeführt. Die Probleme mit dem S7 werden derzeit untersucht, und Besitzer der betroffenen Handys müssen jetzt auf die gefixte Version warten. (rpg)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER